Anzeige

Tag des "Offenen Gartens" am Sonntag, den 18.06.2017

18. Juni 2017 um 10:00
Hartleb, 37359, Büttstedt
Anzeige

Bereits zum 5. Mal öffnet Familie Hartleb aus Büttstedt am Sonntag, den 18.06.2017 in der Zeit von 10.00 – 18.00 Uhr ihre Hof- und Gartenanlage.

Im Rahmen der „Offenen Gärten“ von Mühlhausen und Umgebung gibt es in diesem Jahr einige Besonderheiten.
So trifft sich bei Familie Hartleb Gartenkunst mit der Kunst des Malens, wobei man ja sagen muss, dass bei der Gartenkunst die Natur der Künstler ist, der Mensch ist nur der Gehilfe. Bei der Kunst des Malens ist eindeutig der Mensch der Künstler, welcher von der Natur inspiriert wird.
Auf dem Hof und im Garten sind die Gemälde „Alter Meister“, verschiedene Porträts in unterschiedlichen Maltechniken eines hiesigen Malers zu sehen. Lassen sie sich überraschen und genießen sie die Natur bzw. die Malkunst.
Zum 1. Mal nimmt Familie A. Schmäring im Wiesenweg 2 am Tag der „Offenen Gärten“ teil. Neben der Besichtigung des schönen Gartengrundstückes, können auch Liebhaber von Floh- und Trödelmärkten Interessantes entdecken bzw. erwerben.
So sind alle Besucher herzlich Willkommen. Ob sie nun Freude und Interesse am Gärtnern bzw. an der Gestaltung haben oder ob sich jemand für die Malerei interessiert. Vielleicht hat auch jemand Lust auf ein eigenes Porträt oder möchte „Alte Schätze“ auf dem privaten Trödelmarkt entdecken.
Die Grundidee, die übrigens aus England stammt, ist und bleibt, dass an einem Tag im Jahr private Refugien sich öffnen, sich die „grünen Wohnzimmer“ präsentieren. Geteilte Freude ist doppelte Freude und somit kann man die Lust und Freude am Gärtnern, Gestalten sammeln, an Kunstmalerei und Kreativität mit anderen teilen.
Vielleicht findet fürs nächste Jahr noch Jemand Interesse und Spaß, mit seinen speziellen Hobbies mitzumachen. Wir Eichsfelder hinken auf diesem Gebiet den anderen Regionen in Thüringen hinterher. Warum ???
In den Gärten wird auch Kaffee und Kuchen angeboten und die Liste aller teilnehmenden Gärten kann bei Familie Hartleb erworben werden.
Nochmals herzliches Willkommen.
Georg Hartleb

Anzeige
Anzeige
Autor: Georg Hartleb
aus Heiligenstadt
Anzeige
Anzeige