Anzeige

82. Hermsdorfer Gespräch mit Klaus Feldmann

21. März 2011 um 19:00
Stadtbibliothek , 07629, Hermsdorf
Anzeige

Im 82. Hermsdorfer Gespräch am Montag, 21. März, 19 Uhr in der Stadtbibliothek erzählt der einstige Sprecher der Aktuellen Kamera und vierzehnfache Fernsehliebling Klaus Feldmann aus seinem Buch „Das waren die Nachrichten“ heitere und besinnliche Anekdoten und Geschichten aus mehr als fünfzig Jahren Rundfunk- und Fernseharbeit.

Klaus Feldmann, geboren 1936 in Gera-Langenberg, absolvierte nach einer Buchdruckerlehre in Leipzig die Rundfunkschule in Weimar und trat 1957 erstmals als Nachrichtensprecher beim „Deutschlandsender“ in Erscheinung.
Von 1961 an prägte Klaus Feldmann als Sprecher der „Aktuellen Kamera“ fast drei Jahrzehnte lang das Gesicht der Nachrichtensendungen des DDR-Fernsehens.

In seinem Buch „Das waren die Nachrichten“ erinnert er an diese Zeit und die Leute, die die Nachrichten machten und an die, für die sie bestimmt waren.
Über die Beliebtheit der „Aktuellen Kamera“ mögen die Meinungen auseinander gehen, über ihren Sprecher ist man sich einig, denn Sachlichkeit und Charme, Menschliches und Amtliches, Kompetenz und Spaß sind kein Widerspruch in Auffassung und Charakter dieses Mannes.
Heute arbeitet Feldmann freiberuflich als Journalist und Moderator, macht Lesungen und ist als Hörbuchsprecher tätig.
Gern wird er auf Fragen seiner Zuhörer eingehen.

Anzeige
Anzeige
Autor: Kerrin Viererbe
aus Hermsdorf
Anzeige
Anzeige