Anzeige

Die 38. Meusebacher Faschingssaison beginnt am 2.Februar und steht unter dem Motto "Meusebach Helau, in Gallien tobt die Sau"

2. Februar 2013 um 20:00
Spatzenjägerhalle, 07646, Meusebach
Die Friedenspfeife geht amLagerfeuer herum, reichlich Feuerwasser fließt. So gesehen zum Fasching in Meusebach. Verschiedene Stämme trafen dort friedlich aufeinander, liesen das Kriegsbeil im heimischen Wigwam. In diesem Jahr sind es die Gallier, die die Meusebacher Spatzenjägerhalle besiedeln.
Die Friedenspfeife geht amLagerfeuer herum, reichlich Feuerwasser fließt. So gesehen zum Fasching in Meusebach. Verschiedene Stämme trafen dort friedlich aufeinander, liesen das Kriegsbeil im heimischen Wigwam. In diesem Jahr sind es die Gallier, die die Meusebacher Spatzenjägerhalle besiedeln.
Anzeige

Faschingsfreunde aufgepasst! Am 2.Februar beginnt in Meusebach die 38.Faschingssaison in der Spatzenjägerhalle. Dem Motto „Meusebach Helau, in Gallien tobt die Sau“ entsprechend, studieren die Meusebacher Aktiven derzeit ihren Programmteil ein, welcher den krönenden Abschluss des Abends bilden wird. Ob sich allerdings tatsächlich ein echtes Wildschwein am Spieß drehen wird, um den nimmersatten Obelix satt zu bekommen oder welchen Zaubertrank der Druide seinen Gallieren (und den Gästen) verabreichen wird, darüber wollte sich Wilfried Schwarz noch nicht äußern. Erneut hat Präsident Wilfried Schwarz wieder zahlreiche Gastbeiträge (Funken, Bänkelsänger, Gaudimotten) für die Veranstaltungen am 2., 9. und 16.Februar engagiert, so dass die Veranstaltungen von jedem Genre einiges beinhalten. Keinesfalls fehlen dürfen in Meusebach die Büttenredner, wie Klaus Bergner und Hartmut Pohl. Karten können bei Volker Putze (036428/62911) vorab bestellt werden, sind aber auch jeweils an der Abendkasse erhältlich. Natürlich bleibt die Meusebacher Faschingsgesellschaft auch in diesem Jahr ihrem Motto „Großes Programm zum kleinen Preis“, in Bezug auf Eintritt und Getränke, treu.

Anzeige
Anzeige
Autor: Veit Höntsch
aus Hermsdorf
Anzeige
Anzeige