Anzeige

Heimatabend: Vom alten Holzland und dem Maibaumsetzen

11. Februar 2011
Turnhalle, 07639, Weißenborn
Uwe Träger gibt einen Einblick in sein neues Buch „Wolfstöter“ und hat noch viele Anekdote parat.
Uwe Träger gibt einen Einblick in sein neues Buch „Wolfstöter“ und hat noch viele Anekdote parat. (Foto: Foto: wsv/bj)
Anzeige

Der Weißenborner SV 1882 veranstaltet am kommenden Freitag, dem 11. Februar 2011, um 19.30 Uhr einen Heimatabend in der Turnhalle.
Nachdem der Sportverein im Dezember 2009 Gastgeber für die Präsentation des Milo-Barus-Buches war, wurde der Kontakt mit Buchautor Uwe Träger durch Vereinschef Jens Büchner weiter gepflegt.
Trägers neuestes Buch „Wolfstöter“ erschien vor einigen Wochen. Das ist Anlass, den Heimatabend zu veranstalten. Das Programm gleicht aber nicht den schon gelaufenen Veranstaltungen, so u.a. im Gasthaus „El Dorado“ oder dem Lausnitzer Heimatmuseum.

Träger liest aus seinem neuen Werk, erzählt aber auch Hintergründiges.
Der Heimatabend in der Turnhalle wird musikalisch durch Wilfried Mengs und dem Holzland-Trio umrahmt.
Nach dem „Wölfstöter“-Teil widmen sich die Programmmacher dem Maibaumsetzen. Ortschronist Jens Büchner hat einen kurzen historischen Abriss des Pfingstfestes in Weißenborn vorbereitet und Filmemacher Lutz Uhle zeigt im Anschluss seine Aufnahmen vom Maibaumsetzen 2010.
Als Schmankerl warten am Ende noch einige bewegte Bilder vom Fest, das 30 Jahre zurückliegt. „Damals habe ich das erste Mal in Weißenborn gedreht“, erzählt der Hermsdorfer, „am Freitag bringe ich schon mal einige Minuten von 1980 mit.“ Den endgültigen Schnitt und die Zusammenstellung seines zweiten Films über das bunte Pfingsttreiben in der Holzlandgemeinde will er im Laufe des ersten Halbjahres machen.“ Was er genau vorhat, verrät Uhle beim Heimatabend.
Treffend steht die Veranstaltung unter der Überschrift: „Lieder und Geschichten vom alten Holzland und vom Meeboomsetzen“.
Der Eintritt ist frei. Für die Versorgung der Gäste ist gesorgt. Ab 19 Uhr brennt der Rost!

Anzeige
Anzeige
Autor: Lokalredaktion Holzlandbote
aus Hermsdorf
Anzeige
Anzeige