Anzeige

Täler Open Air mit Ostrock-Legenden / Freikarten für Konzert mit Lift, Stern-Combo Meißen und Karussell

15. Juni 2013 um 19:00
Agrar e.G. Ottendorf, 07646, Eineborn
Karussell mit den Gründungsmitgliedern Wolf-Rüdiger Raschke (2.v.l.) und Reinhard Huth (2.v.r.).
Karussell mit den Gründungsmitgliedern Wolf-Rüdiger Raschke (2.v.l.) und Reinhard Huth (2.v.r.). (Foto: Agentur)
Anzeige

Sie gehörten in den 70er und 80er Jahren zu den populärsten Bands des Ostens: Lift, Stern-Combo Meißen und Karussell. Am Samstag, dem 15. Juni, sind diese drei Formationen beim „Täler Ost-Rock 2013“ in Eineborn live zu erleben.

Die Bands bereicherten die Rockmusik der DDR mit melodischem Kunstrock, als es diesem Begriff noch gar nicht gab. Titel wie „Weißes Gold“ oder „Kampf um den Südpol“ von der Stern-Combo sind Artrock im besten Sinne des Wortes – kunstvolle Klangstrukturen in komplexen Song-Kontext. Lift ist vor allem durch überaus melodiösen Titel wie „Wasser und Wein“ oder „Am Abend mancher Tage“ in guter Erinnerung. Karussell galt zunächst als Geheimtipp, da die Leipziger Band 1976 zwei Musikern der verbotenen Renft-Combo als Auffangbecken diente. Mit Songs wie „Ehrlich will ich bleiben“ und „McDonalds“ bewegte sich Karussell zunächst auch in der Songtradition von Renft, bevor die Formation mit „Als ich fortging“ einen der prägnantesten Hits der späten 80er Jahre schuf. Nach längerer Pause dreht sich Karussell seit fünf Jahren wieder, 2011 wurde mit „Loslassen“ sogar ein neues Album veröffentlicht. Als Frontmann agiert Joe Raschke, der Sohn des Keyboarders Wolf-Rüdiger Raschke. Der hatte die Band 1976 mit dem Gitarristen Reinhard Huth gegründet, der als zweites Gründungsmitglied zur aktuellen Besetzung gehört.

„...und wie bleibt der Name, wenn Geschichte er schreibt...“ – dieses Zitat ist wohl jedem DDR-Musikfan geläufig. Die Textzeile aus dem „„Kampf um den Südpol“ der Stern-Combo Meißen kann ohne weiteres auch auf die Band selbst gemünzt werden, denn die Band hat in ihrer fast 50-jährigen Geschichte viele Menschen auf ihrem Lebensweg begleitet. Die 1964 gegründete Formation ist mit ihrem Ur-Mitglied Martin Schreier auch heute noch aktiv. Auch der in Ronneburg geborene Thomas Kurzhals, seit 1972 mit einigen Unterbrechungen bei den Sternen an den Keyboards, ist wieder mit an Bord.

Die Musiker von Lift verstehen es seit 1973, melodischen Rock und lyrische Texte in einer unvergleichliche Art und Weise zu verbinden. 1978 war ein schwarzes Jahr in der Geschichte der Band, als Bandgründer Gerhard Zachar und Sänger Henry Pacholski auf einer Tournee tödlich verunglückten. Unter diesen Eindrücken entstand der Song "Am Abend mancher Tage", der 1980 zum Hit des Jahres in der damaligen DDR avancierte. In der derzeitigen Besetzung spielt Lift mit Werther Lohse, Bodo Kommnick, Yvonne Fechner, Peter Michailow und Jens Brüssow.

Zum „Täler Ost-Rock 2013“ am 15. Juni werden die drei Bands ab 19 Uhr Erinnerungen an ein gutes Stück DDR-Musikgeschichte wachrufen. Das Konzert soll ohne Umbaupausen über die Bühne gehen und fast fünf Stunden dauern. Informationen dazu unter http://www.Täler-Ost-Rock.de.

VERLOSUNG: Der Allgemeine Anzeiger Thüringer verlost für das Konzert drei Freikarten. Interessenten können bis Montag, 10. Juni, 12 Uhr unter dem Stichwort "Ostrock" eine E-Mail an zeulenroda@allgemeiner-anzeiger.de schicken (bitte Namen und Anschrift mit angeben). Die Gewinner werden aus allen eingehenden Mails ausgelost.

NACHTRAG: Die Gewinner der Freikarten sind:
1. Rita & Christoph Geier, Jena
2. Kornelia Mittag, Gera
3. Andrè Kittelmann, Auma

Herzlichen Glückwuscnh und viel Spaß beim Konzert!

Hier die Bilder vom Konzert:

http://www.meinanzeiger.de/zeulenroda-triebes/kultur/ostrock-legenden-stern-combo-meissen-lift-und-karussell-im-konzert-d29896.html

Anzeige
Anzeige
Autor: Gerd Zeuner
aus Zeulenroda-Triebes
Anzeige
Anzeige