Anzeige

Vortrag "Die Traubeneiche - Baum des Jahres 2014"

15. Mai 2014 um 19:30
Rathaus, 07646, Stadtroda
An der Eiche in Stadtroda
An der Eiche in Stadtroda
Anzeige

Die Traubeneiche (Quercus Petraea) gehört zu den weit verbreiteten Bäumen Deutschlands. Dank ihrer sehr tief reichenden Pfahlwurzeln kann sie mehr als viele andere einheimische Bäume Trockenheit und Nährstoffmangel tolerieren. Nur mit Lichtmangel kommt sie nicht zurecht. Standhaftigkeit und Langlebigkeit der Eichen haben die Menschen offenbar schon früher sehr beindruckt, wovon nicht nur vielerorts überlieferte Gerichtseichen zeugen. Ganze Städte sind an sumpfigen Standorten auf Eichenpfählen gegründet worden. Als Rohstoff für Weinfässer war die Eiche den Menschen seit Jahrhunderten unverzichtbar. Eichen gelten aber auch als Tierheime für Insekten. Es sollen über 500 Arten sein, die Eichen aller Altersklassen als Lebensraum bevorzugen.
Am Donnerstag, den 15.05.2014 um 19.30 Uhr, wird Frau Dr. Helga Dietrich, Dozentin der Uni Jena im Ruhestand, im Bürgersaal des Stadtrodaer Rathauses Wissenswertes über die Traubeneiche als Baum des Jahres 2014 vermitteln.
Merkmale der Art, Biologie und Ökologie, Verwendungsmöglichkeiten, die besondere Ästhetik seines Holzes, Geschichten und Sagen werden uns in einem lebendigen Vortrag mit Digitalbildern vorgestellt. Der Eintritt ist frei, Gäste sind herzlich eingeladen.

Anzeige
Anzeige
Autor: Dieter Grützmann
aus Hermsdorf
Anzeige
Anzeige