Anzeige

Film "Todesstaub" über den Einsatz von Uranmunition - "Peace Please!" im Kassablanca Jena

6. September 2012 um 19:30
Kassablanca, 07745, Jena
Anzeige

ATTAC Jena und Kassablanca Jena laden in der Reihe "Peace Please!" ein zum Film

"Deadly Dust - Todesstaub"

(deutsch, 92 min)
Eine Dokumentation von Frieder Wagner, welche von einem Kriegsverbrechen erzählt:
Dem Einsatz der Uranmunition im Irak, im Bosnienkrieg und im Kosovo.

Aus dem DVD-Text:
"Der Film begleitet den deutschen Tropenarzt und Epidemiologen Dr. Siegwart-Horst Günther und seine amerikanischen Kollegen bei ihren Untersuchungen im Kosovo, in Bosnien und im Irak. Überall dort hatten amerikanische Truppen die gefährliche Uran-Munition eingesetzt. Der Film zeigt bislang wenig bekannte Langzeitfolgen, unter denen besonders die Kinder in den Kriegsgebieten zu leiden haben. Nach Ende des jüngsten Irak-Krieges entdeckten die Experten in der Umgebung von Basra kontaminierte Kriegsschauplätze, deren radioaktive Verseuchung die natürliche Erdstrahlung um das 20.000-fache übertrifft."

Diese Veranstaltung ist ein Beitrag von ATTAC Jena zur jüngst gestarteten

"Aktion Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel!"

Weiterführende Links zu dieser Aktion:
> Themenseite
> Aktionsseite bei ATTAC

Ausführlicher Artikel "Eine Frage der Ächtung" auch auf den Nachdenkseiten.

Interessenten sind herzlich eingeladen!
Wann: 06. September 2012 (Do.) ab 19.30 Uhr
Einlass ab 19 Uhr - Eintritt frei
Wo: Kassablanca Jena (Felsenkellerstr. 13a, "Gleis1")

> www.kassablanca.de
> www.attac-netzwerk.de/jena

Anzeige
Anzeige
Autor: Frank Bernhardt
aus Jena
Anzeige
Anzeige