Anzeige

Jenaer Stadträte coachen Stoyschüler

30. November 2011
Stoyschule, 07743, Jena
Herr Taeger und Herr Dr. Nitzsche (beide FDP) mit Fachschülerinnen
Herr Taeger und Herr Dr. Nitzsche (beide FDP) mit Fachschülerinnen
Anzeige

Kostengünstige Parkplätze, Wohnungsbau auf dem Inselplatz oder eine Multifunktionshalle waren Themen, die am 30. November 2011 in der Stoyschule heiß diskutiert wurden. Sechs Jenaer Stadträte und die Mitarbeiterin einer Stadtratsfraktion setzten sich gemeinsam mit den Fachschülern auf die Schulbank, um im Rahmen des Planspiels „Kommunalpolitik“ der Friedrich-Ebert-Stiftung Anträge und Anfragen in vorher gebildeten Fraktionen vorzubereiten. Schnell kamen die zukünftigen Betriebswirte mit den Kommunalpolitikern ins Gespräch und erhielten Informationen und Ratschläge, um im Finale des Planspiels am 7. Dezember 2011 möglichst realitätsnah auftreten zu können. Dann werden die Schüler selbst in die Rolle von Jenaer Stadträten schlüpfen und hoffentlich viele interessante Vorschläge für die Gestaltung der Kommunalpolitik einbringen und miteinander diskutieren. Ein herzlicher Dank für das professionelle Coaching geht an Frau Wackernagel (CDU), Frau Langhammer (LINKE), Frau Häkanson-Hall (für Bürger für Jena), Herrn Dr. Nitzsche (FDP), Herrn Taeger (FDP), Herrn Philler (B 90/GRÜNE) und Herrn Liebscher (SPD).

Anzeige
Anzeige
Autor: Uta Seibold-Pfeiffer Pressesprecherin der Karl-Volkmar-Stoy-Schule Jena
aus Jena
Anzeige
Anzeige