Anzeige

Jenaer Stadträte greifen Baupläne für den Inselplatz neu auf

14. Dezember 2011 um 18:00
Rathaus, 07743, Jena
Anzeige

Die seit längerem in den Rathauskulissen diskutierten Änderungen des Bebauungsplanes für den Inselplatz werden auf der für den 14. und 15. Dezember anberaumten Stadtratssitzung zur Beschlussfassung vorgelegt. Entgegen der bisherigen Beschlusslage, ein städtisches Wohn- und Erlebnisquartier zu schaffen, soll der Platz nun als Universitäts-Campus entwickelt werden. Da das entsprechende Konzept offenbar noch recht vage ist, schließt das Beschlusspapier jedoch anderweitige Nutzungen nicht aus, falls die FSU nur einen Teil der Fläche in Anspruch nehmen würde.

Als weiteres Großprojekt steht die überwiegend mit Landesmitteln finanzierte „Multifunktionale Veranstaltungsstätte Jena-Oberaue“ auf der Beschluss-Agenda. Das Projekt geht nunmehr weit über den Umbau des Stadions im Ernst-Abbe-Sportfeld hinaus. Eingeschlossen werden Sportbauten und Verkehrsanlagen in dessen näherer und weiterer Umgebung.

Für die geplanten Bauvorhaben im „Hausbergviertel“ wollen die Stadträte Planänderungen abwägen.

Einen weiteren Schwerpunkt der Ratstagung bildet die städtische Haushaltsplanung für 2012 und die Folgejahre. Dabei geht es zunächst um die Verwendung des in diesem Jahr erwarteten Überschusses in Höhe von 17 Mio. €. Mittelfristig wird dem Ratspapier zufolge mit einer vorteilhaften Entwicklung gerechnet, die sich aus anhaltend steigenden Steuereinnahmen und sinkenden Personalkosten infolge auslaufender Altersteilzeitbelastungen speist.

Zu den weiteren Beschlussthemen gehören die Kinder- und Jugendförderung bis 2015, die Wirtschaftspläne 2012 städtischer Eigenbetriebe, diverse Gebührenmodelle für kommunale Kindergärten und die Musik- und Kunstschule sowie die Bestellung des Wahlleiters für die OB-Wahl im kommenden Jahr. In der öffentlichen Fragestunde geht es u. a. um Verbesserungen bei der Übertragung und Aufzeichnung der Ratstagungen im Internet.

Anzeige
Anzeige
Autor: Konrad Wendt
aus Jena
Anzeige
Anzeige