Anzeige

Stadtteilentwicklungs-Konzept Jena-Nord hat die Bürger erreicht

3. April 2011
Jena, Jena
Anzeige

Alles läuft scheinbar nach dem Konzept. Nun sind auch die Bürger über die Ziele der Stadtteilentwicklung informiert. Dazu war eine Bürgerversammlung organisiert worden. Das im Auftrage der Stadt Jena arbeitende Büro "Analysen und Konzepte"aus Hamburg stellte im Christlichen Gymnasium die Ziele der Stadtentwicklung für den Jenaer Norden (Ortsteile Zwätzen,Löbstedt,Jena-Nord)vor. Zur Bürgerversammlung konnte der Oberbürgermeister der Stadt Dr.Albrecht Schröter viele Interessierte Bürger begrüßen. Frühzeitig sollen die Bürger in die weitere Gestaltung "ihrer" Ortsteile einbezogen werden.
Es besteht das Ziel, in den nächsten 3- 8 Jahren die Konzeption umzusetzen.
Ob dies realistisch ist? Zunächst waren alle Teilnehmer zufrieden, dass es eine klare Zielstellung für die künftige Entwicklung gibt.
Für die nachfolgenden Ziele muss nun durch den Stadtrat auch eine politische Entscheidung folgen, denn nur dann können sie verwirklicht werden.
Und das sind die Zukunftsbilder für Nord:
1.Urbanität und Zentralität im südlichen Teil.
2.Kleinteiligkeit u.Siedlungsstruktur im Norden fördern.
3.Nord familienfreundlich weiterentwickeln.
4.Nord generationsgerechter gestalten.
5.Urbane Wohnqualitäten für urbane Nachfragegruppen schaffen.
6.Schutz und Erlebbarkeit von Natur und Landschaft verbessern.
7.Gewerbliche Entwicklung fördern.
8.Bessere Vernetzung im Planungsraum Nord erreichen.
Packen wir es an!
S.Ferge, Ortsteilbürgermeister

Anzeige
Anzeige
Autor: Siegfried Ferge
aus Jena
Anzeige
Anzeige