Anzeige

Zur Bundeswehrreform - "Peace Please!" im Kassablanca Jena

10. März 2011 um 19:30
Kassablanca, 07745, Jena
Anzeige

ATTAC Jena und Kassablanca Jena laden in der Reihe "Peace Please!" ein zum Thema
"Mehr Krieg mit weniger Soldaten - Warum diese Bundeswehrreform keinen Frieden bringt".

Die Wehrpflicht wird ausgesetzt. Ein Grund zur Freude?
Wohl eher nicht: Einsparungen soll es erst in Zukunft geben und je höher die
Jugendarbeitslosigkeit ist, desto empfänglicher sind junge Menschen auf Werbung für Berufssoldaten.
Die Bundeswehr soll zwar kleiner, dafür aber mehr an Auslandseinsätzen - zur Sicherung "unserer" Interessen - ausgerichtet werden.

Referentin ist die Soziologin Claudia Haydt, Beirätin der Informationsstelle Militarisierung (IMI) e. V.
Ihre Schwerpunktbereiche sind u. a. Israel und Palästina, die europäische Militarisierung sowie Friedens- und Konfliktforschung allgemein.

In ihrem Vortrag wird es auch um die jüngsten Skandale in der Bundeswehr gehen, anhand derer man eine Ahnung dessen bekommt, welche Auswirkungen eine "Armee im Einsatz" hat.

Interessenten sind herzlich eingeladen!
Wann: 10. März 2011 (Do.) ab 19.30 Uhr
Einlass ab 19 Uhr - Eintritt (fast) frei (10 Cent Ökostrom)
Wo: Kassablanca Jena (Felsenkellerstr. 13a, "Gleis1")

> www.kassablanca.de
> www.imi-online.de
> www.attac-netzwerk.de/jena

Anzeige
Anzeige
Autor: Frank Bernhardt
aus Jena
Anzeige
Anzeige