Anzeige

DER SCHÖNE ORT: Ein Taufengel für Burgau - Ausdruck barocker Formenvielfalt und evangelischer Lebensfreude

24. September 2016 um 15:00
Kirche in Burgau, 07745, Jena
KIrche in Burgau
KIrche in Burgau (Foto: Kirchenmeisterei Jena)
Anzeige

Kirchenführung, Vortrag und Begegnung im Rahmen der Veranstaltungsreihe DER SCHÖNE ORT der Evangelischen Erwachsenenbildung Thüringen.

Als die Burgauer Kirche zu Beginn des 18. Jahrhunderts geweiht wurde, war sie im Stil und Geschmack der Zeit eingerichtet worden. Raum und barocke Ausstattung des Gotteshauses richteten sich nach den Vorgabendes lutherischen Bildprogramms. Darin beeindruckte neben dem Kanzelaltar als neuer liturgischer Akteur vor allem der Taufengel. Dieses protestantische Taufgerät mit Flügeln kennt viele Farbe und Formen, nicht selten fließen regionale Eigenheiten in die Gestaltung von Antlitz und Gewand ein. Die schwebenden, schreitenden, sitzenden oder knieenden Boten verbreiten sich in der Barockzeit im nördlichen Deutschland und veränderten die nachreformatorische Taufpraxis. Wo immer ein Taufengel anzutreffen ist, lädt er - wie auch in Burgau - freundlich ein, die eigene Taufe zu erinnern und die Bedeutung ihres Ortes zu bedenken.

Mehr Infos unter www.eebt.de

Anzeige
Anzeige
Autor: Elisabeth Meitz-Spielmann
aus Jena
Anzeige
Anzeige