Anzeige

DER SCHÖNE ORT: Georg Christian Bernhard Pünjer (1850-1885), außerordentlicher Professor der Theologie

16. Juli 2016 um 15:00
Johannesfriedhof Jena, 07743, Jena
Johannesfriedhof Jena
Johannesfriedhof Jena (Foto: Kirchenmeisterei Jena)
Anzeige

Führung, Vortrag und Begegnung im Rahmen der Veranstaltungsreihe DER SCHÖNE ORT der Evangelischen Erwachsenenbildung Thüringen.

Bernhard Pünjer, der Sohn eines einfachen Dorfschullehrers aus dem 50-Seelen-Dorf Friedrichsgabekoog in Schleswig-Holstein, schwankte bei seiner Berufswahl lange zwischen Theologie und Mathematik. In Jena studierte er Theologie, promovierte über die Religionslehre Kants, habilitierte sich und bot Vorlesungen u.a. zur Religionsphilosophie an. Seine zweibändige "Geschichte der christlichen Religionsphilosophie seit der Reformation" galt lange als Standardwerk. Er war Vorstandsmitglied des Vereins für Innere Mission im Weimarer Kreis und Mitherausgeber von "Theologischer Jahresbericht", in dem Neuerscheinungen theologischer Bücher und Aufsätze besprochen wurden. Kurz vor Vollendung seines 35. Lebensjahrs starb Berhard Pünjer, der zu den hoffnungsvollen jüngeren Lehrern der Universität zählte, an einem langwierigen Lungenleiden.

Mehr Infos unter www.eebt.de

Anzeige
Anzeige
Autor: Elisabeth Meitz-Spielmann
aus Jena
Anzeige
Anzeige