Die Stimme von „Milli Vanilli“ zu Gast beim Jenaer Philharmonieball 2012

28. Januar 2012
20:00 Uhr
Volkshaus, 07743, Jena
John Davis, Gesangssolist des Philharmonieballprogramms, war eine der wahren Stimmen des Pop-Duos „Milli Vanilli“.
2Bilder
  • John Davis, Gesangssolist des Philharmonieballprogramms, war eine der wahren Stimmen des Pop-Duos „Milli Vanilli“.
  • Foto: Agentur
  • hochgeladen von Bernd Hausdörfer

JENA. Soul gab es beim Philharmonieball noch nie. Die Jenaer Traditionsveranstaltung steht oft unter einem ganz speziellen musikalischen Motto, man denke nur an den Broadway-Ball 2010 oder an 2008, als unter den Titel „Classic beats the Pop“ Musik von den Beatles bis Abba auf dem Programm stand. Dass zum 2012er Philharmonieball am 28. Januar im Volkshaus das Thema „Soul & Emotion“ aktuell wird, hat für Intendant Bruno Scharnberg eine ganz besondere Bedeutung: „Soul ist die Musik meiner Jugend, die ich auch heute noch sehr mag“.

Stargast als Gesangssolist ist beim diesjährigen Programm der Sänger John Davis. Er war einer der echten Stimmen des von Frank Farian produzierten und sehr erfolgreichen Mogel-Duos „Milli Vanilli“ („Girl You Know It’s True“, „All or Nothing“). Davis wird an diesem Abend, begleitet von der Philharmonie und der „GermanPops Band“, zum Beispiel Billy Joels erstem Hit „Just the way you are“ und Klassikern wie „Tears in Heaven“ von Eric Clapton oder „Unchain my heart“ von Ray Charles seine Stimme geben.

Möglich wird dieses besondere Erlebnis durch die Zusammenarbeit mit dem Dirigenten Bernd Ruf, der derzeit zu den kreativsten Musikerpersönlichkeiten im Bereich Classical Crossover zählt.

Im Anschluss an das Ballprogramm wird das Publikum wie gewohnt durch eine Walzerrunde zum Tanzen aufgefordert. Danach geht es im Großen Saal diesmal nicht mit der Friedrich-Wolf-Bigband, sondern mit der Reinhard-Stockmann-Band weiter, die sich ebenfalls dem Bigband-Sound verschrieben hat. Im Schaeffersaal unterhält das Salonorchester „Cappucino“ (Leipzig/Halle) die Gäste, im Kleinen Saal die „Capelle Latin“ aus Weimar, während im Foyer Disco angesagt ist. Um 24 Uhr präsentiert das Tanztheater Jena unter Leitung von Manuela Schwarz ein Mitternachtsspecial zum Thema „Soul“.
Ein nicht im Preis enthaltenes abendliches Dinner, welches von der Crew des zurzeit geschlossenen Hotels „Esplanade“ in der Küche des Volkshauses zubereitet wird, kann bereits um 18.30 Uhr eingenommen werden.

John Davis, Gesangssolist des Philharmonieballprogramms, war eine der wahren Stimmen des Pop-Duos „Milli Vanilli“.
In Jena kein Unbekannter ist der Dirigent des Abends, Bernd Ruf. In seinen Projekten sucht der Crossover-Spezialist  nach Verbindungen und Auseinandersetzungen von und mit unterschiedlichen Kulturkreisen.
Autor:

Bernd Hausdörfer aus Jena

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.