Anzeige

Junge Musiker aus aller Welt zu Gast im Volkshaus Jena

28. April 2011 um 20:00
Volkshaus, 07743, Jena
Der Dirigent aus Spanien Gomez-Martinez
Der Dirigent aus Spanien Gomez-Martinez
Anzeige

Am Donnerstag, den 28. April 2011 um 20 Uhr, gastiert das Orchester des Bayreuther Osterfestivals im Volkshaus Jena.

Nach dem großen Erfolg des Festival Brass unter der Leitung von Bob Ross im Jahr 2010 wird im kommenden Jahr wieder das Symphonieorchester der Internationalen Jungen Orchesterakademie im Volkshaus Jena ein Gastspiel geben. Das Orchester wird damit bereits zum dritten Mal in Jena zu hören sein.
Anlässlich des Lisztjahres – Der Geburtstag des großen Komponisten jährt sich 2011 zum zweihundertsten Mal – wird es ein Orchesterprogramm unter dem Motto „Liszt & Friends geben. Franz Liszts erstes Klavierkonzert Es-Dur wird umrahmt von der Ouvertüre zu Richard Wagners Tannhäuser und der Symphonie Nr. 4 d-Moll von Robert Schumann.

Die jungen Musiker der Internationalen Jungen Orchesterakademie werden erneut unter der Leitung von Dirigent Miguel Gomez-Martinez spielen. Die Arbeit mit den jungen, enthusiastischen Musikern aus zahlreichen Nationen ist ihm enorm wichtig und macht ihm so viel Freude, dass er auch 2011 wieder gerne in das beschauliche Pleystein kommt, um mit den jungen Künstlern zu arbeiten.
Als Klaviersolisten konnten wir das Nachwuchstalent aus der Ukraine und Preisträger des letzten Liszt-Wettbewerbs Weimar-Bayreuth Oleksandr Poliykov gewinnen. Da er von der Wettbewerbsjury auch für die beste Liszt-Interpretation geehrt wurde, ist er die ideale Besetzung für Liszts berühmtes erstes Klavierkonzert.
Die Konzerte werden ermöglicht durch die Unterstützung des Hauptsponsoren Jenoptik und Volksbank Saaletal.
Die Schirmherrschaft über die Benefiz-Tournée der Internationalen Jungen Orchesterakademie hat der Präsident des Europäischen Parlaments, Jerzy Buzek übernommen.

Tickets erhalten Sie in allen Pressehäusern der Zeitungen TA, OTZ, TLZ, im Ticket Shop Thüringen und in den angeschlossenen Tourist-Informationen.
Das Kartentelefon: 0180 505 5 505, Internet: www.ticketshop-thueringen.de
Infos unter www.osterfestival.de.

Die Einnahmen der Benefiz-Osterkonzerte der Internationalen Jungen Orchesterakademie kommen seit jeher krebskranken Kindern am Konzertort zugute, so auch in Jena. Das bestärkte die Volksbank Saaletal wie auch die JENOPTIK AG, die sich seit 14 Jahren ideell und finanziell für die Elterninitiative für krebskranke Kinder Jena e.V. engagiert, das Gastspiel in Jena finanziell zu fördern. Weitere Unterstützung erfährt das Konzert durch die beiden Rotary Clubs in Jena, den Lions Club Jena, die Stadt Jena sowie JenaKultur und die Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Kultur- und Sozialstiftung:

Der Stiftungsgedanke der Kultur- und Sozialstiftung Internationale Junge Orchesterakademie (IJOA) umfasst insgesamt drei Ziele: Förderung von Kultur und Musik, Beitrag zur Völkerverständigung und Hilfe für krebskranke Kinder.

Prof. Ulrich S. Schubert, Vorstandsvorsitzender der Kultur- und Sozialstiftung, ist seit 2007 hauptberuflich Lehrstuhlinhaber für Chemie an der Universität Jena.

Dem Kuratorium der Stiftung gehören Persönlichkeiten aus dem kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Bereich an. Dies sind:
Katharina Wagner, Opernregisseur und Leiterin der Bayreuther Festspiele
Dagmar Wöhrl, Mitglied des Bundestages und Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie
Peter Hahne, stellvertretender Leiter des ZDF-Hauptstadt-Studios in Berlin
Prof. Dr. Claus Hipp, Geschäftsführer der Hipp-Werk Georg Hipp oHG und freischaffender Künstler
Dr. Markus Söder, MdL, Staatsminister im Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit
Dr. Manfred Spindler, Mitglied des Aufsichtsrats der EVONIK Degussa GmbH

Infos unter www.osterfestival.de.

Anzeige
Anzeige
Autor: Susanne Thoma
aus Jena
Anzeige
Anzeige