Anzeige

Ringen, 2. Bundesliga Nord: RSV Greiz zum Thüringenderby in Jena

17. November 2012 um 19:30
Sportgymnasium, 07749, Jena
Der Greizer Michael Völkel (r.) gegen den Jenaer Boris Eisenstein vor zwei Jahren. Am 17.11.2012 könnte es zur Neuauflage dieser Begegnung, die der Saalestädter knapp gewann, kommen.
Der Greizer Michael Völkel (r.) gegen den Jenaer Boris Eisenstein vor zwei Jahren. Am 17.11.2012 könnte es zur Neuauflage dieser Begegnung, die der Saalestädter knapp gewann, kommen.
Anzeige

Nach dem überzeugenden 21:12-Sieg gegen Tabellenführer Aue steht für den RSV Rotation Greiz am 17. November das Thüringen-Derby beim KSC Motor Jena an.

Wenn der Greizer Trainer Falk Schlehahn die Mannschaft vom Kampf gegen Aue auch in Jena auf die Matte bringen kann, dann sollte doch einiges möglich sein. Zumal die 14:23-Heimniederlage gegen Saalestädter noch schmerzt und auf Revanche wartet.

Die beiden Thüringer Mannschaften sind vor dem Derby Tabellennachbarn, Greiz auf Platz sechs und Jena auf Platz sieben. Der KSC Motor Jena hat eine sehr kompakte und ausgeglichen Mannschaft, die ebenfalls zu Hause Aue geschlagen und gegen Unterföhrig ein Unentschieden erkämpft hat.

Das stets heiß umkämpfte Thüringenderby beginnt am 17.11. um 19.30 Uhr in der Sporthalle des Jenaer Sportgymnasiums in der Wöllnitzer Straße 40.

Anzeige
Anzeige
Autor: Gerd Zeuner
aus Zeulenroda-Triebes
Anzeige
Anzeige