Anzeige

Sonderführung: Jüdisches Leben in Mühlhausen am 12.08.2012

12. August 2012 um 14:00
Tourist Information, 99974, Mühlhausen/Thüringen
Anzeige

Das Mühlhäuser Rechtsbuch, einer der ältesten Gesetzestexte in deutscher Sprache, dokumentierte schon um 1220 jüdische Einwohner in der Reichsstadt Mühlhausen. Eine Synagoge findet um 1380 schriftliche Erwähnung. Das heute zu besichtigende Gebäude entstand ab 1840, wurde am 09. November 1938 geschändet und nach 1945 der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen übergeben. Die Bemühungen zur Erhaltung wurden im November 1998 mit der Wiederweihe gekrönt.

Mit der jüdischen Geschichte der Stadt Mühlhausen beschäftigt sich, die am 12.08.2012 von der Tourist Information Mühlhausen angebotene Sonderführung.
Neben der Besichtigung der Synagoge verläuft der Rundgang durch Straßen in denen nachweislich Juden gelebt und gewirkt haben. Im Zuge der Begehung wird über jüdische Lebensart sowie Mitbestimmung berichtet. Ein Anlaufpunkt während der Führung ist die Villa der Brüder Oppé am Lindenbühl, die die Stadtgeschichte maßgeblich mitbestimmt haben. Heute befindet sich das Gebäude in Privatbesitz.

Treffpunkt zur Führung ist um 14:00 Uhr in der Tourist Information, Ratsstraße 20 in Mühlhausen. Um eine Voranmeldung zur Führung wird unter der Rufnummer 03601- 40 47 70 gebeten.

Anzeige
Anzeige
Autor: Cindy Michael (Tourist Information Mühlhausen)
aus Mühlhausen
Anzeige
Anzeige