Anzeige

Genial, Superb, Herausragend - Jazz und Oper

17. Dezember 2011 um 20:00
Cyriaci Kapelle, 99734, Nordhausen
Anzeige

(hg) Das Jahresabschlusskonzert des Jazzclub Nordhausen bietet nocheinmal Jazz in seiner höchsten Form. Kein geringerer als der EchoJazz-Preisträger 2011 für Bass Dieter Ilg, einer der führenden Jazz-Musiker Europas, steht am 17. Dezember in der Cyriaci-Kapelle auf der Bühne. Mit „Otello“ gelang ihm das Kunststück, Oper und Jazz auf einen Nenner zu bringen. Oper und Jazz vertragen sich offensichtlich bestens!
Wer den virtuosen Kontrabassisten Dieter Ilg schon einmal gehört hat, wundert sich keineswegs über dessen Vorliebe für Giuseppe Verdis „Otello“, denn Ilg ist ein ausdrucksstarker Geschichtenerzähler auf dem Bass, einer mit viel Gespür für dramatische Entwicklungen, harmonische Wendungen und eingängige Melodien. Ilg ist einer jener absoluten Könner, die den Kontrabass auf der Höhe der Zeit spielen sowie Tradition und Experimentierfreude genussvoll kombinieren. Mit dem vielfach ausgezeichneten jungen Pianisten Rainer Böhm und dem phänomenalen Perkussionisten Patrice Herál hat Dieter Ilg die Idealbesetzung für dieses gleichermaßen ambitionierte wie unterhaltsame Unterfangen gefunden. Denn hier geht es nicht um ein ödes „Klassik Goes Jazz“ - Projekt, sondern um das kreative (Er-)Finden eines völlig neuen Zugangs zu Verdis Meisterwerk aus dem Geist des Jazz heraus. Der mit größter Intensität gespielte Kammerjazz wird sowohl den wunderbar lyrischen Momenten wie der feurigen Dramatik der Musik Verdis jederzeit gerecht.

Das Konzert beginnt um 20.00 Uhr und Einlass ist 19.00 Uhr. Karten können ab sofort unter 0 36 31/97 31 72 oder zappa1959@aol.com vorbestellt werden.
Die Versorgung ist abgesichert inkl. Fettbrot mit Gürkchen. Weitere Informationen unter www.jazzclub-nordhausen.de.

Anzeige
Anzeige
Autor: Holger Gonska
aus Nordhausen
Anzeige
Anzeige