Anzeige

Internationaler Museumstag 2016

22. Mai 2016 um 14:00
KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora, 99734, Nordhausen
Anzeige

Thematische Führung zur Neugestaltung des Gedenkstättengeländes seit den 2000er Jahren in der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora

Zum 39. Internationalen Museumstag öffnen zahlreiche Museen und Gedenkstätten in Deutschland, Österreich und der Schweiz am Sonntag, den 22. Mai 2016, ihre Türen. Auch die KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora beteiligt sich am diesjährigen Internationalen Museumstag und gibt Einblicke in aktuelle Gedenkstättenprojekte.

Um 14.00 Uhr bietet der wissenschaftliche Mitarbeiter Torsten Heß eine Führung zum Thema „Sichtbar machen“ an. Im Mittelpunkt steht die Neugestaltung des Gedenkstättengeländes seit den 2000er Jahren.
In einem Rundgang durch das ehemalige Häftlingslager gibt Torsten Heß Einblicke in wissenschaftliche Projekte zur Kenntlichmachung historischer Strukturen. Dabei werden wissenschaftliche Aspekte mit landschaftsplanerischen Komponenten verknüpft.
Im Zentrum steht ein langfristig angelegtes Vorhaben zur Markierung von Barackenstandorten im ehemaligen Häftlingslager. Die sichtbar werdenden Grundrisse vermitteln eine räumliche Vorstellung von Ausdehnung, Lage und Größe der über 50 Baracken, in denen Häftlinge untergebracht waren. Das Projekt wird seit 2015 von International Summer Camps schrittweise umgesetzt. Die Markierungen werden von einem Informationssystem ergänzt, das Auskunft zu den einzelnen Barackenstandorten gibt und sie im Kontext der Lagergeschichte verortet. Erste Informationstafeln zu gekennzeichneten Grundrissen wurden im Rahmen des 71. Jahrestags der Befreiung des KZ Mittelbau-Dora im April 2016 eingeweiht.

Um 11.00, 13.00, 15.00 und 16.00 Uhr finden zudem reguläre Besucherführungen durch das Außengelände und die Stollenanlage statt.

Alle Führungen beginnen vor dem Museumsgebäude. Die Teilnahme ist kostenfrei und ohne Voranmeldung möglich.
Da die thematische Führung ab 14.00 Uhr auch unbefestigte Wege einschließt, wird entsprechende Kleidung und festes Schuhwerk empfohlen.

Anzeige
Anzeige
Autor: Nadine Jenke
aus Nordhausen
Anzeige
Anzeige