Anzeige

Jazzbaumfest 2015

20. Juni 2015 um 18:00
Theaterplatz, 99734, Nordhausen
Anzeige

Das diesjährige Jazzbaumfest eröffnet am 20. Juni Klaus Hagedorn mit seiner Trommelpermormance um 18.00 Uhr auf dem Theaterplatz in Nordhausen.

Bevor gegen 20.30 Uhr „carry on“ auf der kleinen Bühne stehen, gibt es noch eine Überraschung. Als special Guest in Thüringen/Nordhausen treten „Крихітка“, eine Indie-Pop-Rock Band aus der Ukraine auf.
Das Quartett aus Kiew, bis 2007 auch bekannt unter dem Kryhitka Тsahe, hat sich einen Namen mit außergewöhnlicher Indie-Pop-Rock Musik gemacht. Die Musiker vereinen verschiedene musikalische Stile, etwas Post Punk, etwas Trip Hop und Breet Pop. Die Band beschreibt ihren Sound wie folgt: We combine noisy, melodramatic anthems with sarcastic post-punk tracks... and soft semi-acoustic love-songs, too."
Der Bandname basiert auf der ukrainischen Titelversion einer Kurzgeschichte von E.T.A. Hoffmann, die in Osteuropa so bekannt geworden ist, dass ein russischer Satire-TV-Sender 2000 ein regierungskritisches Puppenspiel, welches auf Hoffmann’s Geschichte basiert, aufgeführt hat. Dies hatte für den Sender unangenehme Konsequenzen seitens des Kremls zur Folge.
Der Name der Band steht für die dunkle Seite von Hoffmann magischer Geschichte über Methamorphose und steht für die Schattenseite von sozialer Utopie.

Der Jazzclub Nordhausen freut sich, mit Hilfe des Goethe Instituts und des Auswärtigen Amtes, das Projekt des Deutschen Musikrates, die „Europäische Musikbörse“, in diesem Jahr nach Thüringen zu holen. Weitere Auftrittsorte der Band sind Weimar, Erfurt und Sondershausen.

Anschließend spielen „carry on“ - mit Klaus „Gulli“ Burkhardt & Martin Cebulla und als Gast STANI. Ihr Programm aus dem unermesslichen Fundus der Rock-/ Bluesgeschichte lässt jeden Fan handgemachter Musik aufhorchen und das Wichtigste, es macht einfach allen viel Spaß.

Also ein buntes und spannendes Programm zum Jazzbaumfest 2015 erwartet die Besucher. Der Eintritt ist frei, für Speis (auch Bratwurst) und Trank ist gesorgt und das Fettbrot mit Gürkchen fehlt auch nicht.
Der Jazzclub Nordhausen freut sich auf die zahlreichen Gäste bei hoffentlich schönem Wetter.

Zuvor am Mittwoch, den 17. Juni findet in der Traditionsbrennerei in Nordhausen um 20 Uhr das Sonderkonzert mit „Gasandji – Wanderin zwischen den Welten“ statt. Hier gibt es noch Karten unter Telefon (0 36 31) 97 31 72 oder per Mail: zappa1959@aol.com.

Weiterhin hat der Vorverkauf für den JazzRabazz mit Nils Petter Molvaer (NO) am 28. November an der Theaterkasse in Nordhausen begonnen.
www.jazzclub-nordhausen.de

Anzeige
Anzeige
Autor: Holger Gonska
aus Nordhausen
Anzeige
Anzeige