Anzeige

Lausbuben in 16 000 Lichtern

27. August 2011 um 19:00
Petersberg, Nordhausen
Blick auf den beleuchteten Petersberg mit Petriturm, der am Samstag geöffnet ist. Von der oberen Etage aus haben die besicher des Lichterfestes einen beeindruckenden Blick auf die abendliche Stadt.
Blick auf den beleuchteten Petersberg mit Petriturm, der am Samstag geöffnet ist. Von der oberen Etage aus haben die besicher des Lichterfestes einen beeindruckenden Blick auf die abendliche Stadt.
Anzeige

Nordhausens Petersberg verzückt zum Lichterfest am 27. August mit Kerzenschein, Musik und romantischen An- und Aussichten

"Max und Moritz, diese beiden ..." - Wer kennt sie nicht, die seit Generationen beliebten Lausbubengeschichten von Wilhelm Busch? Die vom Altmeister des Wortwitzes so keck beschriebenen Knaben sind die Haupthelden des diesjährigen 8. Lichterfestes, zu dem die Stadtverwaltung am kommenden Samstag auf den Petersberg einlädt.

16.000 Teelichter, 1.000 Fackeln und 100 Feuerschalen werden das Fest zum Thema "Die Lausbubengeschichte Max und Moritz" illuminieren. Ab 18 Uhr kann man an der Hauptkasse in der Rudolf- Breitscheid-/Ecke Weberstraße und an der Grünen Treppe, Vor dem Vogel (hintere Rautenstraße), auf das Landesgartenschau-Gelände gelangen. Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt.

Die Feuershow Rakiart, der Saxophonist Stefan Zeitler und der Gitarrist Roland Gäßlein werden die Nacht der tausend Lichter auf Nordhausens grünem Stadtberg musikalisch umrahmen.

Stadtgärtner und die Floristen des VHS-Bildungswerkes führten Regie für die Dekorationen, die sogar ein Bilderrätsel in sich bergen. Wer es richtig löst, kann zwei Freikarten für das Lichterfest 2012 gewinnen.

Besondere Anziehungskraft dürfte der geöffnete Petriturm haben, denn von seiner höchsten Plattform aus beschert er den Betrachtern des Lichterfestes ganz besondere Eindrücke.

Den musikalischen Teil auf der Bühne übernimmt nach der Eröffnung um 19 Uhr etwa eine Stunde später die Coverband "ReBeatles", die der Deutsche Rock- und Popmusikerverband als "beste Beatlesinterpretation, die er jemals gehört hat", rezensierte. Um 23 Uhr serviert die Rock-Reggae-Band "Lick Quarters" frische Sounds und begeistert mit treibenden Bläserattacken und zarten Klangflächen, dickem Beat, mitreißenden Melodien und hintergründigen Texten.

Mehr Infos: www.nordhausen.de

Anzeige
Anzeige
Autor: Heidrun Fischer
aus Nordhausen
Anzeige
Anzeige