Anzeige

Lichtbildervortrag des MVdH e.V.: "Die kristallinen Sekundärbildungen der Schwefelkiesgrube "Einheit" Elbingerode"

24. März 2012 um 18:00
Hotel " Am Kloster", 99768, Ilfeld
Anzeige

Der Montanmineralogische Verein der Harzregion e.V. (MVdH e.V.) mit Sitz in Ilfeld, hat sich aus der Erkenntnis heraus, dass im Südharz viel zu wenig für den Erhalt und die Erforschung montaner Werte getan wird, die Aufgabe gestellt, montaninteressierten Menschen, ob Naturfreunde, Harzforscher, Geologen, Bergleute, Hüttenleute, Mineralogen und Mineralienfreunde der Harzregion, Möglichkeiten des offenen Dialogs zu bieten. Das kann nur durch öffentlichkeitsbezogene Arbeit sinnvoll sein, die wir in vier Schwerpunkte einteilen:
1. Die "Nordthüringer Mineralienbörse" am ersten Sonnabend im Mai, dieses
Jahr am 5. Mai, in Ilfeld.
2. Führungen auf dem "Bergbauhistorischen Lehrpfad" am Braunsteinhaus bei
Ilfeld, dessen Nutzungsrechte der MVdH e.V. besitzt.
3. Öffentliche montanbezogene Vorträge über die Harzregion, die monatlich in
Ilfeld stattfinden.
4. Organisation montaner Exkursionen im Südharz und in der Harzregion.

Voriges Jahr haben wir mit wachsendem Erfolg begonnen, monatlich öffentliche Vorträge zum Montanwesen der Harzregion zu organisieren. Obwohl völliges Neuland für unseren Verein, haben sich in relativ kurzer Zeit die hohe Qualität der Vorträge, sowie das gemütliche Beisammensein in der Klosterklause zugunsten guter Besucherzahlen ausgewirkt. Dafür allen Beteiligten vielen Dank!
Am Samstag, dem 24.03.2012, 18 Uhr findet der nächste Vortrag zu folgendem Thema statt:
"Die kristallinen Sekundärbildungen der Schwefelkiesgrube "Einheit" Elbingerode".
Fast Jedem sind die stalaktitischen und stalagmitischen Bildungen in Höhlen bekannt, aber auch im Bergbau, durch Schaffung unterirdischer Hohlräume, können durch fließendes oder tropfendes Wasser, in dem Salze des umgebenden Gebirges gelöst sind, derartige Sinterbildungen entstehen, die mitunter durch verschiedene Metallgehalte phantastische Färbungen besitzen.

Der Bergmann Gerd Hintze hat jahrelang während seiner Arbeit unter Tage als "heimlicher Chronist" alle montanen Gegebenheiten unter Tage fotografisch dokumentiert, obwohl genau das im damals "sozialistischen Betrieb" streng verboten war.
So gesehen, sind deshalb die Vorträge von Gerd Hintze einmalig.
Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch und ein gemütliches Beisammensein.

Glück Auf! Ihr MVdH e.V.

Anzeige
Anzeige
Autor: Jürgen Wesiger
aus Nordhausen
Anzeige
Anzeige