Anzeige

Tango-Jazz Abend mit viel Abwechslung

25. Oktober 2014 um 19:30
Cyriaci-Kapelle, 99734, Nordhausen
Anzeige

Ein weiteres Doppelkonzert erwartet die Jazzfreunde am Samstag, den 25. Oktober um 19.30 Uhr in der Cyriaci-Kapelle Nordhausen. Unter dem Motto „Leipziger Abend“ werden „BEA & BANDA“ und „QUBED“ auf der Bühne stehen.

Ein Crossover, das nicht selten gespielt, aber kaum so direkt benannt wird - Tango-Jazz. Bea und Banda ist das Bandbaby der Schauspielerin, Sprecherin und Sängerin Beate Furcht. In Konzerten stockt dem Zuschauern immer wieder der Atem. Es sind ihre Lieblingslieder, es ist ihre Vorstellung von Leidenschaft, Sinnlichkeit und Theatralik, die dort in Töne und – meist spanische – Sprache gerinnt. Tango eben à la Piazzola, stilistisch ohne Scheuklappen und sehr breit aufgefasst.
Milongas erklingen, Capoeira-Gesänge; Weltmusik in des Wortes angenehmsten Sinne. Und natürlich Jazz: Der darf, wenn gut gespielt, sowieso alles.
Beate Furcht: „Ich habe die besten Musiker der Stadt, eine charismatische Band mit viel Herzblut, was will ich mehr?!“ Da widerspricht ihr niemand. Diese vier Herren zu erleben ist Augen- und Ohrenweide.

Eröffnen wird den Abend Norma Schroeter mit ihrer Band QUBED.
„Die Formation um Norma Schroeter trauert jedem einzelnen Ton ihrer zärtlichen Kompositionen nach, ohne auch nur eine Träne dabei zu verlieren. QUBED ist eine der wenigen Bands, bei der man eine Stecknadel fallen hören würde, wenn denn nicht die Schwerkraft aufgehoben wäre.” Mastul Musikexpress, Berlin

Den Zuhörer erwartet ein abwechslungsreicher Mix aus Jazz, Soul, Klassik, Blues und Rock. Norma lebt und arbeitet in Leipzig. Ein Großteil der Titel sind hier entstanden. Erleben Sie die Erstaufführung neuer Werke.
Die seit September 2004 bestehende Band QUBED aus Leipzig, hat den Anspruch eigene Musik zu machen. Musik und Text stammen von Norma Schroeter, jedoch haben alle Bandmitglieder die Musik mit arrangiert: jeder von ihnen ist Element des „Gewürfelten“. Der Bandname verweist auch auf die Möglichkeit immer wieder neue Instrumente hinzuzuziehen und somit einzelnen Songs ihren ganz persönlichen Charakter zu geben. Aus unterschiedlichsten Musikeinflüssen und Genres entstand der unverwechselbare natürliche Sound von „norma and qubed“.

Freuen Sie sich gemeinsam mit dem Jazzclub Nordhausen auf einen sehr abwechlungsreichen Abend. Die Versorgung ist abgesichert, Fettbrote mit Gürkchen und ausreichend Getränke stehen wie immer bereit.
Kartenvorbestellungen sind unter Tel. (0 36 31) 97 31 72 oder eMail: zappa1959@aol.com möglich.

Das weitere Programm zum 31. Nordhäuser Jazzfest findet man auf der Website www.jazzclub-nordhausen.de.

Anzeige
Anzeige
Autor: Holger Gonska
aus Nordhausen
Anzeige
Anzeige