Anzeige

Die Kunst des Papierfaltens

2. Juni 2016 um 18:00
Museum für Stadtgeschichte, 07806, Neustadt an der Orla
„Urknall“, Papierkunstwerk von Ilona Vogel.
„Urknall“, Papierkunstwerk von Ilona Vogel. (Foto: Vogel)
Anzeige

Neue Sonderausstellung im Museum für Stadtgeschichte Neustadt an der Orla.

Am 2. Juni 2016 wird um 18 Uhr im Museum für Stadtgeschichte Neustadt (Orla) eine Ausstellung eröffnet, welche die Besucher in die Kunst des Papierfaltens entführt. Die Leipziger Künstlerin Ilona Vogel präsentiert in ihrer Ausstellung "Papier-Welten in 3D" einen Querschnitt ihres eindrucksvollen Könnens.

Die gelernte Buchbinderin studierte an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Seit 1974 entwickelt sie Papiermodelle, Masken und Theaterpuppen. Ihre Arbeiten präsentierte sie schon auf der Burg Klempenow, im Schloss Oberwiederstedt, in Leipzig, Rottenburg/Tübingen und in Embrach (Schweiz).

Papier, das uns im normalen Gebrauch als Medium für Schriftgut oder Bildinformationen bekannt ist, konnte sich im 20. Jahrhundert immer mehr zum Träger einer eigenständigen Kunstsprache entwickeln. Die unterschiedlichen Ausdrucksformen wie auch die unterschiedlichen Techniken der Papierkunst spiegeln sich in dieser Ausstellung wider.

Die Ausstellung wird bis zum 18. September 2016 zu sehen sein.

Anzeige
Anzeige
Autor: Lokalredaktion Saale-Orla
aus Pößneck
Anzeige
Anzeige