Anzeige

Geschichte und Geschichten aus dem Städtedreieck und darüber hinaus präsentiert:

13. August 2014 um 20:05
Radio SRB, 07318, Saalfeld/Saale
Anzeige

„Das Schwarzburg-Rudolstädter Münzwesen im 19. Jahrhundert“ im Bürgerradio

Radio SRB, zu empfangen auf der UKW-Frequenz 101,4 oder im Internet über Livestream www.srb.fm präsentiert am 13. August ab 20:05 Uhr, sowie am Sonntag, den 17. August ebenfalls ab 20:05 Uhr in seiner monatlichen Sendung: „Geschichte und Geschichten aus dem Städtedreieck und darüber hinaus, von und mit Gunter Linke & Gästen“, eine hochinteressante Zusammenfassung Dr. Dieter Scheidigs zu seinem Themenkomplex: „Das Schwarzburg-Rudolstädter Münzwesen im 19. Jahrhundert“
Dazu erschien schon im Vorab auf den Seiten 13-17 im 2014er Januar/Februar Heft der Rudolstädter Heimathefte der hochbeachtete Artikel:
„Der “Speciesthaler“ von 1812 und 1813 des Fürstentum Schwarzburg-Rudolstadt – Eine Prägung der Saalfelder Münzstätte“.

Und nachfolgend fand am 25. Juli 2014 im völlig überfüllten Rudolstädter Albert Anton Haus in der Borngasse 2, anlässlich eines Rudolstädter Abends der weiterführende Multimedia-Vortrag Dr. Dieter Scheidigs: „Die Münzprägungen der Friedrich-Günther-Zeit in Schwarzburg–Rudolstadt – Taler- und Guldenprägungen mit dem Bildnis des Fürsten Friedrich Günther (6. 11.1793 - 28. 6.1867)“ statt, bei dem leider viele Rudolstädter Geschichtsinteressierte und Numismatikfreunde keinen Platz mehr im Vortragsraum fanden,

Diese und alle anderen Interessierten an der Rudolstädter Stadtgeschichte oder, -und Numismatik haben nun Dank des Bürgerradios des Städtedreiecks Saalfeld Rudolstadt Bad Blankenburg und dessen Radiomachers, Senderedakteurs und Moderators Gunter Linke sowie seines Sendungsgastes Dr. Dieter Scheidig die Möglichkeit, von zuhause aus im Radio oder per Livestream im Internet diese abschließende und zusammenfassende Sendung: : „Das Schwarzburg-Rudolstädter Münzwesen im 19. Jahrhundert“ mit zu verfolgen.

Der Moderator und sein Gesprächspartner wünschen eine gute und informative Unterhaltung

Anzeige
Anzeige
Autor: Gunter Linke
aus Saalfeld
Anzeige
Anzeige