Anzeige

150 Jahre SV - der Sondershäuser Verband lädt ein!

3. Juni 2017 um 15:00
Rathaus, 99706, Sondershausen
Anzeige

Schriftsteller live in Sondershausen! Vier Autoren bereichern das Verbandsfest!

Die Vielfalt der musischen Betätigung im Sondershäuser Verband (SV) zeigt sich auch im literarischen Bereich. Heute präsentieren sich vier SchriftstellerInnen, die im Rahmen des Jubiläumsfestes aus ihren Werken vortragen werden. Sie sind in ganz unterschiedlichen Genres unterwegs, befassen sich mit ebenso unterschiedlichen Themen und zeigen sich natürlich auch auf unterschiedliche Weise. Die Beiträge sollen neugierig machen und einen Vorgeschmack auf die einzelnen jeweils knapp 60minütigen Autorenlesungen geben. Etliche Bücher werden übrigens sowohl direkt bei den Lesungen wie auch im Festbüro erhältlich sein.

(Text: Nico Radtke; die Beiträge zu den Autoren stammen von diesen selbst bzw. sind von ihnen freigegeben)

Dr. Peter Schmidt

Über den Autor

Schmidt diplomierte 1990 in Geophysik an der TU Clausthal. 1994 promovierte er zum Dr. rer. nat, mit einer Arbeit über die Vulkane der Erde. Danach arbeitete er zunächst als Wissenschaftler, bevor er in die Informationstechnologie wechselte. 1993 heiratete er seine Frau Martina und bekam später einen Sohn und eine Tochter. 2007 fand er ohne danach zu suchen, dass er autistisch ist. Nach einem Vortrag auf einer Tagung, den Fachkräfte angeregt hatten, kam es 2008 zu einem öffentlichen Outing. Er war damals der erste bekennende Autist, der in einem großen Konzern arbeitet. Seither gab es immer wieder Berichte über ihn in Zeitungen und Auftritte in Radio und Fernsehen. 2012 veröffentlichte er sein Erstlingswerk „Ein Kaktus zum Valentinstag“, das es auf die SPIEGEL-Bestsellerliste schaffte. Als Bestsellerautor wurde er ein gefragter Gast für Lesungen und TV-Auftritte. Seine Bücher verstehen sich als Plädoyer für die Vielfalt des Seins.

Seine Bücher

Ein Kaktus zum Valentinstag (2012): Konkurrierende Sehnsüchte bestimmen sein Leben. Am liebsten betrachtet er Menschen von hinten, weil Hosennähte interessanter sind als Gesichter. Und seine Frau würde er auf der Straße vermutlich nicht erkennen. Denn Peter Schmidt ist Autist. Eine unsichtbare Mauer trennt ihn von seinen Mitmenschen. Er kann sich nicht in andere einfühlen und ihre Mimik nicht deuten. Smalltalk ist für ihn ein Balanceakt zwischen den Fettnäpfchen. Wie er die Herausforderung der Liebe trotz vieler Hindernisse und Umwege gemeistert hat, davon erzählt er in seiner ungewöhnlichen Autobiografie. Das Buch, ein Sprachkunstwerk eines sympathischen Außenseiters!

Der Straßensammler (2016): Reisen ist mit Unwägbarkeiten verbunden. Und Autisten hassen Unwägbarkeiten. Umso erstaunlicher, dass Peter Schmidt ausgerechnet die Straßen der Welt einsammeln will. Doch die Sehnsucht und die Sammelwut sind stärker als die Furcht vor dem Unbekannten. Peter Schmidt durchquert Eiswüsten, gerät in Seenot auf offenem Ozean und bereist Syrien im aufziehenden Bürgerkrieg. In Panik gerät er erst, als bei Mc Donald’s am Highway 95 die Cola ausgeht ... denn das war nicht planbar. Peter Schmidt nimmt uns mit auf seine bizarre Tour rund um den Globus. Durch die Brille des Autisten verändert sich auch unsere Sicht auf die Welt. Ein unwägbares Leseabenteuer! Ein Buch mit überraschenden Perspektiven und verblüffenden Blickwinkeln auf unsere Welt.

Unter dem Titel ‚Der Junge vom Saturn‘ erschien 2013 ein weiteres Buch zum Nachdenken, Schmunzeln und mitunter herzhaft Lachen. Das Buch über seine Kindheit. 2014 brachte er mit ‚Kein Anschluss unter diesem Kollegen‘ einen Bericht über den steinigen und doch erfolgreichen Karriereweg eines Querdenkers heraus. Uns so ganz nebenbei ist das Buch ein Ratgeber über das Überleben in der modernen Arbeitswelt.

Neugierig auf mehr Infos? Die gibt es hier kurz und knapp: https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Schmidt_(Geophysiker)
Und hier lang und reichlich: http://www.dr-peter-schmidt.de/

Zu erleben am Samstag, 03. Juni 2017 um 15 Uhr und um 16 Uhr im Rathaus, Sondershausen! Die beiden Lesungen beinhalten unterschiedliche Texte und man kann nach Teil 1 aus- bzw. zu Teil 2 einsteigen. Eintritt frei!

Eine Übersicht über alle öffentlichen Veranstaltungen am Festwochenende ist unter www.sv.org zu finden.

Anzeige
Anzeige
Autor: Sondershäuser Verband Nico Radtke
aus Sondershausen
Anzeige
Anzeige