Anzeige

150 Jahre SV - der Sondershäuser Verband lädt ein!

3. Juni 2017 um 14:30
Cruciskirche, 99706, Sondershausen
Foto: Malte Foegen
Foto: Malte Foegen
Anzeige

Im Rahmen des großen Verbandsfestes bietet das 'Feuerwerk der Musen' eine tolle Auswahl qualitativ hochwertiger Veranstaltungen an verschiedenen Spielstätten.

Musical „All Shook Up“ mit Musik von Elvis Presley

(„Werkstattaufführung“)

„All Shook Up“ ist ein Musical mit Musik von Elvis Presley, welches auf vielen bekannten Melodien von ihm aufbaut und von seiner Musik inspiriert ist.
Das Stück spielt in den 50er Jahren in den USA. Chad, frisch aus dem Gefängnis entlassen, landet in einer biederen Provinzstadt, weil sein Motorrad repariert werden muss. Er mischt die Bewohner der Stadt auf und animiert sie z. B. zu „unzüchtigen“ Tänzen, was der konservativen Bürgermeisterin so gar nicht gefällt. Natalie, die sich sofort in den freiheitsliebenden Frauenhelden Chad verknallt, muss sich etwas einfallen lassen, weil sie so gar nicht sein Typ ist. So kommt es, dass sich Natalie als Mann verkleidet - „Ed“ - um Chad näher zu kommen. Die beiden werden Kumpels und am Ende verliebt sich Chad in Ed, der vorher erfolglos nur an der heißen Museumstante dran ist. Für Chad eine verbotene Liebe zwischen Männern. Am Ende enttarnt sich Natalie ganz zur Enttäuschung Chads, woraufhin sie sich zurückzieht. Chad merkt aber, dass sein Leben ohne Ed/Natalie nicht halb so toll ist. Natalie will jedoch ihre neue Freiheit als Ed nicht aufgeben. So bietet sie Chad an, sich hinten auf ihr Motorrad zu schwingen und mit ihm zu fahren. Sie will die Freiheit genießen und die Welt befahren. Eine sehr moderne Wandlung, die Chad und Natalie durchmachen. „All Shook Up“ ist durchweg ein Gute-Laune-Stück mit Musik, die kräftig Schwung macht. Gesellschaftskritik gehört aber trotzdem zur grundlegenden Handlung, offensichtlich und auch zwischen den Zeilen.

Die Schauspielszenen sind auf Deutsch, die Songs bleiben wie im Original auf Englisch. Die Solisten und der Chor werden live von einer durch Bläser erweiterten Band begleitet, die speziell für dieses Projekt zusammengestellt ist. Um den Aufwand für eine einzige externe Aufführung zu bewältigen, wird beim SV-Fest auf Bühnenbild und Lichtwechsel verzichtet. Die Darbietung ist deshalb eine „Werkstattaufführung“.

Die Aufführenden: Chor der mga-Darmstadt

Der Chor der musischen gruppe auerbach (mga) aus Darmstadt hat eine lange Tradition. Unsere Studentenverbindung ist 1898 aus dem Chor der Technischen Hochschule (jetzt Technische Universität Darmstadt) hervorgegangen. Seit einigen Jahren hat sich der Chor der Inszenierung von Musicals verschrieben. Beim Musical kommen verschiedenste Gebiete zusammen: Gesang, Schauspiel, Tanz, Bühnenbild, Kostüme und Maske, Ton- und Lichttechnik sowie Instrumentalmusik. Das macht dieses Genre sehr anspruchsvoll, aber auch interessant und lebendig. Das besondere des Chores ist ein Miteinander von Anfängern und semiprofessionellen Sängern sowie das Ziel, hohen Anspruch und Spaß zu vereinen. Der Chor setzt sich aus etwa 20 bis 25 SängerInnen zusammen, traditionell vorwiegend Studenten, worunter sich neben Mitgliedern der mga auch viele Gäste befinden.
Aufgrund der verschiedenen beteiligten Genres gibt es mehrere Leiter: Gesamt- und Chorleiter John Weise hat Chorleitung studiert und eine gesangspädagogische Ausbildung absolviert. Regie führt Benjamin Baumann, ein ehemalig professioneller Musicalregisseur, der auch die deutsche Übersetzung von „All shook up“ angefertigt hat. Für alle anderen Ressorts wie Band, Choreografie und Tanz, Bühnenbild, Kostüme finden sich engagierte Helfer, nicht nur aus dem Chor heraus. Die Band, die aus acht Musikern (E-Gitarre, E-Bass, Schlagzeug und Keyboard sowie Saxophon, Trompete und Posaune) besteht, wird von Patrick Metzler geleitet. Der männliche Hauptdarsteller ist professioneller Musicaldarsteller, alle anderen Rollen sind aus dem Chor heraus besetzt.

Text: John Weise

Zu erleben am Samstag, 03. Juni 2017 um 14.30 Uhr im Bürgerzentrum Cruciskirche, Sondershausen! Eintritt frei!

Weitere Termine: Premiere feiert das Stück am Donnerstag, 15. Juni 2017 in Darmstadt. Alle Termine und nähere Informationen dazu auf www.mga-darmstadt.de

Eine Übersicht über alle öffentlichen Veranstaltungen am Festwochenende ist unter www.sv.org zu finden.

Anzeige
Anzeige
Autor: Sondershäuser Verband Nico Radtke
aus Sondershausen
Anzeige
Anzeige