Anzeige

Kammerkonzert der Max-Bruch-Gesellschaft in der Cruciskirche Sondershausen

19. Oktober 2014 um 11:00
Cruciskirche, 99706, Sondershausen
Sophia Posselt, stellvertretende Konzertmeisterin des Loh-Orchesters, tritt im Kammerkonzert auf; Foto: Agentur
Sophia Posselt, stellvertretende Konzertmeisterin des Loh-Orchesters, tritt im Kammerkonzert auf; Foto: Agentur (Foto: Foto: Agentur)
Anzeige

Das Loh-Orchester spielt Werke von Haydn, Bruch und Piazzolla

Am Sonntag, 19. Oktober, um 11 Uhr lädt die Deutsche Max-Bruch-Gesellschaft Sondershausen e. V. zu ihrem sechsten Kammerkonzert in die Sondershäuser Cruciskirche ein.

Auf dem Programm stehen das romantische Klaviertrio c-Moll op. 5 und die folkloristisch gefärbten schwedischen Tänze von Max Bruch, der von 1867 bis 1870 als Hofkapellmeister des späteren Loh-Orchesters in Sondershausen lebte. In einem wirkungsvollen Kontrast dazu stehen das Flötentrio D-Dur von Joseph Haydn und der berühmte Tango „Oblivion“ von Astor Piazzolla in einer Bearbeitung für Flöte, Cello und Klavier.

In der besonderen Atmosphäre der Cruciskirche spielen Musikerinnen und Musiker des Loh-Orchesters Sondershausen: Geigerin Sophia Posselt, Cellist Matthias Weicker, Flötist Johannes Neubert und die Pianistin Ayako Matuschka.

Karten gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), in der Touristinformation Sondershausen (Tel. 0 36 32/78 81 11), im Internet unter www.theater-nordhausen.de und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.

Anzeige
Anzeige
Autor: Lokalredaktion Nordhausen/Sondershausen
aus Nordhausen
Anzeige
Anzeige