Anzeige

Das Handwerk zu Gast beim OB-Kandidaten!

28. Februar 2012 um 10:00
Martin Kranz, 99423, Weimar
Martin Kranz und Thomas Erdmann
Martin Kranz und Thomas Erdmann (Foto: ww-pk)
Anzeige

OB-Kandidat Kranz im Gespräch mit Kreishandwerksmeister!

In dieser Woche traf Martin Kranz auf den Vertreter der Kreishandwerkerschaft Weimar-Sömmerda. Thomas Erdmann führt neben seinem Ehrenamt als Kreishandwerksmeister einen florierenden Steinmetzbetrieb in Bad Berka in der 4. Generation. Fast zwei Stunden konnte Martin Kranz sich ein Bild von der Situation des Handwerks in Weimar und der Region machen. Darüber hinaus sprach Kranz mit Herrn Erdmann über aktuelle Probleme und Fragen der Zukunft. Folgende Themem brennen dem Handwerk unter den Nägeln:

1. Temporäres Handwerkerparken in der Innenstadt.
2. Verbesserung der Kommunikation zwischen Verwaltung und Handwerkerschaft. Offene Beteiligung an Ausschreibungsverfahren.
3. Ansiedlungspolitik für Mittelstand und Handwerk muss deutlich ausgebaut werden. Wenn Einnahmen in der Kommune steigen, kann man sich auch Kultur, Sport und soziale Angebote leisten.
4. Der Fachkräftemangel ist bereits jetzt akut! Handwerksbetriebe müssen noch stärker ermutigt werden auszubilden.

Kranz kommentiert nach dem Gespräch: "Ohne ein gesundes Handwerk wird sich Weimar und die Region auch in Zukunft nicht stabil weiterentwickeln. Er sagte seine volle Unterstüzung zu und steht der Kreishandwerkerschaft jederzeit gern für Gespräche zur Verfügung! Frei nach dem Motto: Handwerk hat goldenen Boden!"

Anzeige
Anzeige
Autor: Petra Seidel
aus Weimar
Anzeige
Anzeige