Anzeige

Das Lebensende lebenswert gestalten - Palliativmedizin an der HELIOS Klinik Blankenhain

5. Oktober 2016 um 17:00
HELIOS Klinik Blankenhain, 99444, Blankenhain
Anzeige

Palliativmedizin beruht auf einem ganzheitlichen Konzept in der Betreuung von Patienten mit unheilbaren Krankheiten, um den Menschen Lebensqualität für ihre verbleibende Zeit zu ermöglichen. Am Mittwoch, den 5. Oktober, spricht Oberärztin Cathrin Knieknecht um 17 Uhr in der HELIOS Klinik Blankenhain über das Thema „Erhalt der Lebensqualität – Palliativmedizin.“

Wer an einer unheilbaren Krankheit leidet, hat vielleicht noch Jahre, Monate oder nur noch wenige Tage zu leben. Um diese kostbare Zeit in Würde zu erleben, können sich Betroffene in palliative Behandlung begeben. „Wir wissen, dass wir den Patienten nicht mehr heilen können“, erzählt Cathrin Knieknecht, Oberärztin für Anästhesie und Intensivmedizin, „aber wir können dem Patienten für die verbleibende Zeit ein Stück Lebensqualität zurück geben“, ergänzt die Ärztin.

Ziel der Palliativmedizin ist es, die Symptome, die die Kranken quälen, zu mildern, um ihnen entweder eine Betreuung zu Hause oder im stationären Bereich zu ermöglichen. Je nach Leiden stehen dem Patienten eine Reihe von Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Neben Schmerztherapie oder Physiotherapie kann beispielsweise auch die Behandlung von schwerer Übelkeit die Situation der Betroffenen erheblich verbessern. „Der Wunsch des Patienten hat in der Palliativmedizin Priorität. Es geht darum, was dem Patienten hilft, beschwerdearm zu leben“, erzählt Oberärztin Cathrin Knieknecht.

Am Mittwoch, den 5. Oktober, wird Oberärztin Cathrin Knieknecht um 17 Uhr in der HELIOS Klinik Blankenhain im Rahmen der Vortragsreihe „Gesund in Blankenhain“ über Palliativmedizin sprechen. Sie zeigt Möglichkeiten auf und erklärt, für wen sich eine palliative Behandlung eignet. Der Vortrag ist kostenlos und richtet sich an alle Interessierte.

Anzeige
Anzeige
Autor: Ines Neumann
aus Weimar
Anzeige
Anzeige