Anzeige

22. Stadt- und Dorfkirchenmusiken - Eröffnungskonzert

15. Juni 2013 um 19:00
Kirche "St. Johannis", 99441, Magdala
Anzeige

Es ist wieder soweit – am 15. Juni beginnen die diesjährigen Stadt- und Dorfkirchenmusiken unter dem Motto „Richard Wagners Spuren im Weimarer Land“ in dem Ort, in dem Richard Wagner 1849 mehrere Tage auf seiner Flucht versteckt wurde.

Seit 1992 haben sich diese Konzerte als Kooperationsprojekt zwischen dem Landkreis und der Stadt Weimar zu einem wichtigen Bestandteil des kulturellen Lebens und der Identität der Region entwickelt. Bislang wenig bekannte musik-, kultur- und kirchengeschichtliche Traditionslinien wurden aufgespürt, verbunden und zum Klingen gebracht.

Schirmherrin ist auch in diesem Jahr die Ministerpräsidentin des Freistaates Thüringen, Christine Lieberknecht.

2013 steht ganz im Zeichen des 200. Geburtstages von Richard Wagner. Seine Kompositionen in vielen verschiedenen Transkriptionen werden sich wie ein roter Faden durch alle Konzerte ziehen.

An seine Flucht durch Magdala und das mutige Handeln von Ökonomierat Julius Wernsdorf soll das Eröffnungskonzert mit dem Männerchor Taubach unter Leitung von Harald Dübler erinnern. Es erklingt Chormusik aus verschiedenen Jahrhunderten. Der Organist Marco Lemme wird mit Transkriptionen von Wagner-Kompositionen für Orgel den Mottofaden fest in der Hand behalten und zum Klingen bringen. Als besondere Überraschung wird Georg Hein, ein 14jähriger Organist aus Magdala, das Programm bereichern.

Eingangs erklingen die drei Glocken der Kirche „St. Johannis“: die 1567 von Eckhart Kucher (Erfurt) gegossene Bronzeglocke [Ø 1165 mm; 780 kg; Nominal: e1] und die beiden 1918 von Schilling & Lattermann (Apolda-Morgenröthe) gegossenen Eisenhartgussglocken [ Ø 1080 mm; ca. 600 kg; Nominal: ais1;  Ø 906 mm; ca. 300 kg; Nominal: cis²].

Anzeige
Anzeige
Autor: Viola-Bianka Kießling
aus Apolda
Anzeige
Anzeige