Anzeige

27. Tage Neuer Musik in Weimar "Frankreich - Deutschland"

29. Oktober 2014
Jugend- und Kulturzentrum mon ami , 99423, Weimar
Anzeige

Mittwoch, 29. Oktober - Samstag, 01. November

Mit der Themenwahl „Frankreich – Deutschland“ soll der seit Anfang der 1990er Jahre bestehende Austausch zwischen Musikern beider Länder intensiviert werden. So wird dem Messiaen-Schüler Allain Gaussin (*1943), dessen Werke schon mehrfach im Festival vertreten waren, ein Porträtkonzert gewidmet, bei dem er mit deutschen Musikern zusammenarbeitet und als Doppelbegabung auch seine poetischen Texte vorträgt. Zum 88. Geburtstag von Francis Dhomont, einem der Urväter der akusmatischen Musik, gibt es ein Konzert mit Kompositionen, die zwischen 1984 und 2006 entstanden sind (Werkstattstudio für elektroakustische Musik, Coudraystr. 13A). Er ist seit 2005 Ehrenpatron der Klang Projekte Weimar und hat hier bereits mehrfach Seminare für Kompositionsstudenten gegeben. Vorstandsmitglied Prof. Dr. Hans Tutschku (Harvard-University, Boston), der 10 Jahre in Frankreich wirkte, hat im Sommer 2013 mit der Violoncellistin Séverin Ballon im IRCAM in Paris Aufnahmen gemacht und Modelle entwickelt, die unter dem Titel „Klangkörper“ im Rahmen eines Konzertes „Violoncello & Live-Elektronik“ uraufgeführt und neben Werken von Kaija Saariaho, Iannis Xenakis, Shintaro Imai und Georges Aperghis erklingen werden. Zu einer weiteren Kooperation soll es im Programm „Objects sonores“ kommen, in dem sich das seit 33 Jahren bestehende „Ensemble für Intuitive Musik Weimar“ auf Klangobjekte von Olivier Toulemonde bezieht, der sich seit 1994 auf live-elektronische Interaktionen spezialisiert hat. Um eine Gegenüberstellung ästhetischer Positionen geht es in einem „Elektroakustischen Konzert“ mit Werken von Philippe Mion, Ludger Brümmer, Hans Tutschku und Francois Bayle (Coudraystr. 13A). Das 2008 von internationalen Solisten gegründete „Ensemble Berlin PianoPercussion“, das mit Konzertreihen zum 10. Todestag von Iannis Xenakis international beachtete Akzente setzte, stellt in dieser reizvollen instrumentalen Kombination Werke von Luc Ferrari, Hans Tutschku, Brice Pauset, Franck Bedrossian und Helmut Zapf gegenüber.

Veranstalter: Klang Projekte Weimar e. V.
Eintritt: 8 Euro, ermäßigt: 6 Euro

www.neue-musik-thueringen.de

Anzeige
Anzeige
Autor: mon ami
aus Weimar
Anzeige
Anzeige