Anzeige

9/11 – The Aftermath | Filmabend

5. Januar 2012 um 19:00
ACC Galerie, 99423, Weimar
Anzeige

Kurz vor Ende der Ausstellung «Changes» in der ACC Galerie präsentieren wir fünf filmische Reaktionen von verschiedenen Künstlern auf 9/11. Jonas Mekas filmte wie gelähmt vom Dach seines Hauses die brennenden Twin Towers. Der Film trägt den Titel «Ein Märchen aus alten Zeiten» (2001). Leon -Grodskis «Great Balls of Fire» (2002) dokumentiert den obdachlosen New Yorker Straßenpropheten Jimmy, der das Unheil kommen sah. «Black September» (2002) von Christoph Draeger richtet den Blick zurück in die Geschichte der Terroranschläge. Am Originalschauplatz reinszeniert Draeger das Attentat auf die israelische Olympiamannschaft im September 1972 in München. Die Videoarbeit «The Last News» (2002) von Draeger und Reynold Reynolds präsentiert die Katastrophennachrichten des fiktiven «24 Hours Disaster and Survival Newschannel». In «The Video of a Man Calling Himself Bin Laden Staying in Japan» (2005) verkleidet sich Makoto Aida als der meist gesuchte Terrorist weltweit und erklärt seinen Ausstieg aus dem Terrorismus.

Donnerstag, 5. Januar 2012, 19:00 Uhr, ACC Galerie
Eintritt: 3 € / erm.: 2 € / Tafelpass: 1 €

Anzeige
Anzeige
Autor: ACC Galerie Weimar Kulturbüro
aus Weimar
Anzeige
Anzeige