Anzeige

Das Bauhaus und Indien | Boris Friedewald, Berlin Vortrag zur aktuellen Ausstellung

9. April 2013 um 20:00
ACC Galerie, 99423, Weimar
Anzeige

Nur auf den ersten Blick scheinen Welten zwischen dem Bauhaus und Indien zu liegen: Oskar Schlemmer beobachtete am frühen Bauhaus einen regelrechten «Indienkult» und auch aus Indien blickte man schon früh zum Bauhaus. Wie keine andere Kunstschule beeinflusste es die Kunst der Moderne. Eine Wirkung, die bis heute anhält. Vor allem durch Johannes Itten – 1919 von Walter Gropius berufen – kamen die Studenten, zu deren bevorzugten Treffpunkten in Weimar die «Indische Teestube» gehörte, mit der indischen Geisteswelt in Berührung. Im Herbst 1921 hielt der indische Sufimeister Hazrat Inayat Khan einen Vortrag im Weimarer Bauhaus, der besonders Itten faszinierte. Wenige Monate später wurden über 170 Werke von Bauhausmeistern und -studierenden nach Kalkutta geschickt, um dort gemeinsam mit Werken zeitgenössischer indischer Künstler präsentiert zu werden. Boris Friedewald zeigt weitere, noch über die Weimarer Bauhauszeit hinaus reichende Bezüge auf.

Eintritt: 3€ | erm. 2€ | Tafelpass 1€

Anzeige
Anzeige
Autor: ACC Galerie Weimar Kulturbüro
aus Weimar
Anzeige
Anzeige