Anzeige

Die Leiden des N. Eine Naumburger Trilogie | Rüdiger Görner, Osmar Osten und Max Maxelon

10. März 2016 um 20:00
ACC Galerie, 99423, Weimar
Trilogie: Lesung mit Musik und Illustrationen am 10.3.
Foto: Mironde Verlag, 2016.
Trilogie: Lesung mit Musik und Illustrationen am 10.3.
Foto: Mironde Verlag, 2016.
Anzeige

Die Gäste erwartet ein poetischer Abend mit Rüdiger Görner, Literaturwissenschaftler an der Queen Mary University of London und Korrespondierendes Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, der aus seinem Lyrikband Die Leiden des N. Eine Naumburger Trilogie liest.

Rüdiger Görner entwirft in klassischer Tradition mit einem kaum zu steigernden sprachlichen Assoziationsreichtum ein geschichtspoetisches Panorama des kulturellen Schmelztiegels Mitteldeutschland. Er stellt das Leben Friedrich Nietzsches in den Kontext der Entdeckerlust des Ägyptologen Richard Lepsius und der Kühnheit des Orgelbauers Zacharias Hildebrand. Die Leidensgeschichte des Friedrich Nietzsche gewinnt in dieser Konstellation eine eigene lyrische Note.

Illustriert wird der Lyrikband mit Collagen des Chemnitzers Osmar Osten. Diese kongenialen Collagen Ostens, Mitglied der Sächsischen Akademie der Künste, machen die Brüche der den historischen Prozess überlagernden Diskursschichten sichtbar.

Max Maxelon improvisiert auf dem Violoncello.

Anzeige
Anzeige
Autor: ACC Galerie Weimar Kulturbüro
aus Weimar
Anzeige
Anzeige