Anzeige

Early Harvest

24. August 2016 um 20:00
ACC Galerie, 99423, Weimar
Die Welt als Ergebnis menschlichen Hochmuts am 24.8.
Die Welt als Ergebnis menschlichen Hochmuts am 24.8. (Foto: Robert Frith)
Anzeige

Tea Mäkipää (*1973 in Finnland) setzt sich in ihren künstlerischen Arbeiten kritisch mit Aspekten unseres globalisierten westlichen Lebensstils auseinander. Dabei beschäftigen sie vor allem unsere Überlebensstrategien und Fragen des sozialen Zusammenlebens, unser verantwortungsloser Umgang mit der Natur und die negativen Auswirkungen der Globalisierung.

Die Schönheit ihrer nicht selten monumentalen Installationen, Fotoarbeiten und Objekte lädt zum genüsslichen Betrachten ein. Mäkipääs Arbeiten sind inspiriert vom Mythos einer ursprünglichen Beziehung des Tieres oder der Pflanze zur Natur. Menschliche Grausamkeiten und Unerbittlichkeiten an der Welt werden gnadenlos offengelegt.

Doch wissen wir als Rezipienten/Konsumenten/politische Subjekte nicht längst genug über Schuld und eigenes Versagen? Und muss Kunst nicht mehr tun, als nur den Finger in die Wunde zu legen? Im Gespräch mit der Künstlerin können Strategien des Widerstands entwickelt werden. Eine Werkschau und Präsentation in englischer Sprache.

Anzeige
Anzeige
Autor: ACC Galerie Weimar Kulturbüro
aus Weimar
Anzeige
Anzeige