Europäische Zwangsarbeiter im Deutschen Reich – das Beispiel Weimar

29. Juni 2019
16:00 Uhr
Theaterplatz, 99423, Weimar
auf Karte anzeigen
Die teilweise zerstörten Fabrikhallen des Gustloff-Werkes I in Weimar (1945)

Stadtführung mit Dr. Daniel Logemann und Dr. Marc Bartuschka

13 Millionen Menschen aus dem deutsch besetzten Europa mussten im Zweiten Weltkrieg Zwangsarbeit im Deutschen Reich leisten. Männer, Frauen und auch Kinder arbeiteten in der Rüstungsindustrie, in der Landwirtschaft, in privaten Haushalten, bei der Müllabfuhr oder bei Handwerkern. Weimar bildete keine Ausnahme, überall in der Stadt und den angrenzenden Gemeinden wurden Zwangsarbeiter eingesetzt. Als die Weimarer Gestapo im stadtnahen Wald Webicht noch am 5. April 1945 mindestens 149 angebliche Gegner des Regimes hinrichtete, waren unter diesen auch Zwangsarbeiter.

Der Rundgang wird die Geschichten von Zwangsarbeit in Weimar an ausgewählten Schauplätzen aufgreifen und in einen breiteren Kontext einordnen. Eingegangen wird dabei auch auf das zukünftige Museum Zwangsarbeit im Nationalsozialismus, das im ehemaligen Gauforum eingerichtet wird.

Dr. Marc Bartuschka studierte Osteuropäische Geschichte, Neuere Geschichte und Politikwissenschaft in Jena. Er ist freiberuflicher Historiker und schließt derzeit eine Veröffentlichung zur Zwangsarbeit in Weimar ab. Dr. Daniel Logemann studierte Osteuropäische Geschichte, Polnische Literaturwissenschaft und Südosteuropastudien in Jena, Lublin und Krakau. Derzeit ist er Kustos des Arbeitsbereichs Zwangsarbeit in der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora.

Autor:

Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.