Anzeige

Gerschwitz liest aus seinem Leben

9. November 2016 um 19:00
Eckermann Buchhandlung, 99423, Weimar
Anzeige

Auswanderer und Musiker Martin Gerschwitz erzählt, wie seine Träume wahr wurden

Pünktlich zum Jahrestag des Mauerfalls kommt am 9. November um 19.00 Uhr Martin Gerschwitz, geborener Solinger und seit Mitte der 80-er Jahre in Kalifornien wohnender Multiinstrumentalist, nach Weimar in die Eckermann Buchhandlung, um von Freiheit und der Verwirklichung seiner Träume zu sprechen.
In seiner Autobiografie „I only look loud“ kann man davon lesen, wie der Sohn eines Kirchenmusikers und einer Musiklehrerin hinauszog, um in Amerika sein Glück zu finden.

Mit Künstlern wie Bon Jovi, Meat Loaf, Eric Burdon, Lita Ford, Walter Trout und vielen anderen stand er auf der Bühne, war zuletzt Sänger und Keyboarder bei Iron Butterfly.

Neben den teils sehr amüsanten Geschichten aus seinem Musikerleben erfährt man auch Privates, lernt einen Künstler kennen, der trotz seines Erfolges immer bescheiden geblieben ist. Ein Mensch zum Anfassen.
Eine Woche später, am 18. November gibt Gerschwitz dann auch ein musikalisches Gastspiel in der Klassikerstadt, als Gast beim CD-Veröffentlichungskonzert des Weimarer Gitarristen Sergey Dunaev in den Räumen der Appenrodt Weinhandlung (Einlass 19.00 Uhr). Dort stellt er vor Allem seine eigenen Songs vor, wird es sich jedoch nicht nehmen lassen, auch den einen oder anderen Hit seiner anderen Bands zu spielen.

Anzeige
Anzeige
Autor: Stephanie Brill
aus Weimar
Anzeige
Anzeige