Anzeige

Golem Theater Magica - Stummtheater mit Livemusik

18. Juli 2015 um 19:00
mon ami , 99423, Weimar
Anzeige

Yiddish Summer Weimar
3 Episoden um den Mythos des Erschaffens einer Schutzfigur:
I Die Schöpfung
II Der Golem, wie er in die Welt kam nach der Legende von Rabi Löw
III Der neue GOLEM.
Das Wort GOLEM bedeutet im Hebräischen so viel wie das Formlose, das Ungestaltete, in der mittelalterlichen jüdischen Philosophie auch Materie, Stoff, Lehm. Die Golemgestalt selbst, wie sie in jüdischen Legenden und Volkssagen auftaucht ist ein Mythos der immer wieder in verschiedenen Zusammenhängen interpretiert wird. Die Inszenierung in Erfurt ist eine Koproduktion des Theater Magica mit dem Schauspieler Martin Thoms und dem Geiger Johannes Paul Gräßer. Für dieses Projekt konnten die beiden Initiatoren zudem die aus Italien stammende Tänzerin und Schauspielerin Silvia Sassetti, die Schauspielerin Juliette Schenkel und die in Berlin lebende Akkordeonistin Franka Lampe gewinnen. Die zwei Darsteller und zwei Musiker begegnen dem GOLEM in verschiedenen Zeiten und Zusammenhängen. Wie die Figur GOLEM in der alten Legende selbst nicht reden kann, werden auch die Spieler die Handlung ohne Worte vollziehen. Getragen von Musik werden die Akteure mit Schatten-, Objekttheater, Lichtinstallation und Tanz das Publikum auf eine Suche nach der wahren Gestalt des GOLEM mitnehmen.
www.theater-magica.de
www.jpg-online.de

Veranstalter: other music e. V.
Eintritt: 19,50 Euro / erm. 10,50 Euro

Anzeige
Anzeige
Autor: mon ami
aus Weimar
Anzeige
Anzeige