Anzeige

"Innenansichten – Deutschland 1937" Dokumentation über amerikanische Filmaufnahmen aus Nazi-Deutschland

18. Juli 2017 um 19:30
Lichthaus Kino, 99423, Weimar
Originalaufnahme aus der Dokumentation „Innenansichten – Deutschland 1937”. Foto: SPIEGEL TV
Originalaufnahme aus der Dokumentation „Innenansichten – Deutschland 1937”. Foto: SPIEGEL TV
Anzeige

Film und Gespräch mit mit Michael Kloft, Stellvertretender Chefredakteur von SPIEGEL TV

1937: Die nationalsozialistische Diktatur ist nach innen gefestigt, die Wirtschaft erholt sich von der großen Krise, die Bevölkerung fühlt sich zunehmend wohl. Das nimmt auch das demokratische Ausland in Europa und Übersee zur Kenntnis. Nazikritische Beobachter bereisen das Land, um die Hintergründe von Hitlers angeblichen Erfolgen zu studieren und den wahren Charakter des Regimes zu entlarven. Unter ihnen ist auch der US-amerikanische Journalist und Dokumentarfilmer Julien Bryan. Obwohl er nur genehmigte Schauplätze filmen darf, gelingt es ihm während seiner Reise im September und Oktober 1937 immer wieder, auch den Machthabern unbequeme Szenen zu filmen. Der Filmemacher Michael Kloft hat erstmals das fast vollständig erhaltene Filmmaterial ausgewertet und in dem Dokumentarfilm „Innenansichten – Deutschland 1937“ verarbeitet, die 2012 von ARTE in deutscher Erstausstrahlung gezeigt wurde.

Michael Kloft erstellt seit 1995 bei SPIEGEL TV zeithistorische Beiträge, Reportagen und Dokumentationen und übernahm dort 2000 die Leitung der Abteilung „History“. Er ist Geschäftsführer der SPIEGEL TV Geschichte und Wissen GmbH sowie Programmdirektor des Pay-TV Senders „SPIEGEL Geschichte“ auf Sky.

Die Veranstaltung in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen ist kostenfrei.
Weitere Informationen hier.

Anzeige
Anzeige
Autor: Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald
aus Weimar
Anzeige
Anzeige