Anzeige

Konzert zum Wagner-Jahr an der Liszt-Orgel in Denstedt

20. Mai 2013 um 17:00
Kirche, 99441, Kromsdorf
Liszt-Orgel Denstedt
Liszt-Orgel Denstedt
Anzeige

Anlässlich des Wagner-Jahres gibt es in Denstedt eine Reihe von Veranstaltungen. Am Pfingstmontag erklingen Kompositionen und Transkriptionen von Franz Liszt, Richard Wagner und Josef Gabriel Rheinberger. Es musizieren Matthias von Hintzenstern (Violoncello) und Michael von Hintzenstern (an der Liszt-Orgel). Der Eintritt ist frei. Da am 20. Mai auch Mühlentag ist, lässt sich das Konzert gut mit einem Besuch der Mühle Clauder verbinden.

Historische Hintergründe
Franz Liszts „legendarische Kantor“ Alexander Wilhelm Gottschalg gab bereits 1854 die Anregung, Werke Wagners für die Orgel zu bearbeiten. 1860 schuf er gemeinsam mit Liszt an der Peternellorgel in Denstedt eine Transkription des „Pilgerchores“.
Am Ende der Gründungsversammlung des Allgemeinen Deutschen Musikvereins 1861 fuhr Liszt, so berichtet Gottschalg, "mit 46 Gästen in drei Pferde-Omnibussen nach Tiefurt zum Abschiedsessen im Tanzsaal und Blindekuhspiel. Der amnestierte Richard Wagner beteiligte sich nicht: Er kam in sehr verbitterter Stimmung und 'eckte' daher vielfach bei Bülow, Tausig etc. an. Mich behandelte er, trotz meiner Verehrung, sogar ausgesucht grob, so daß man mit ihm nicht weiter verkehren wollte. Erst auf Liszts Bitte wagte man sich wieder in die Nähe des Gefürchteten."

Anzeige
Anzeige
Autor: Michael von Hintzenstern
aus Weimar
Anzeige
Anzeige