Anzeige

Sakropop Vortrag mit Musikbeispielen von Frank Apunkt Schneider (monochrom)

7. Mai 2013 um 20:00
ACC Galerie, 99423, Weimar
Die eigentümliche Welt des Sakropop erklärt uns Frank Apunkt Schneider am 7.5.
Die eigentümliche Welt des Sakropop erklärt uns Frank Apunkt Schneider am 7.5.
Anzeige

Di 7.5.2013 | 20:00 | ACC Galerie Weimar

plus zur kommenden Ausstellung

Sakropop | Frank Apunkt Schneider, Bamberg
Der „Schwund an jugendlichen Gottesdienstbesuchern“ wurde in den 1970er Jahren meist mit der „Ausgrenzung der Lebenswelt von Jugendlichen“ aus dem Gottesdienstgeschehen erklärt. Um die Jugend zu erreichen, mussten die Amtskirchen ihren (Schein-) Frieden mit der Rockmusik schließen und den Pop in einem zähen, tragikomischen Prozess in die Kirche integrieren. Sakropop ist „neue Kirchenmusik mit Stilmitteln moderner Popularmusik“. Er hat die zahllosen Widersprüche zwischen religiösem Dogmatismus und popkulturellem Freiheitsversprechen in sich aufgenommen und in Form gebracht und ist damit vermutlich das bizarrste Sub-Genre des Pop, praktiziert wird er lediglich innerhalb einer beinahe unsichtbaren Subkultur. Frank Apunkt Schneider, Mitglied der Kulturbewegung monochrom, wird Höhepunkte seiner umfangreichen Sakropop-Sammlung vorspielen und umfassend erläutern. Frank Apunkt Schneider ist unfreier Autor und Künstler, selbsternannter Poptheoretiker, Mitherausgeber der testcard und Redakteur bei skug.

Eintritt: 3 € | erm. 2 € | Tafelpass 1 €

Anzeige
Anzeige
Autor: ACC Galerie Weimar Kulturbüro
aus Weimar
Anzeige
Anzeige