Anzeige

«undokumentiert» | Bettina Lockemann, Köln

11. Januar 2012 um 20:00
ACC Galerie, 99423, Weimar
Anzeige

In ihren praktischen und theoretischen Arbeiten interessiert sich Bettina Lockemann (*1971) besonders für das Verhältnis zwischen dokumentarischer Fotografie und Welt. Ihr Interesse gilt Fragen der Sichtbarmachung von Aspekten jenseits der Oberfläche, die sie in umfangreichen Serien analysiert. In ihrer Dissertation «Das Fremde sehen» (transcript-Verlag, 2008) untersucht sie am Beispiel des europäischen Blicks auf Japan die Rolle der künstlerischen Dokumentarfotografie in der Darstellung des Fremden. Ihre aktuelle Arbeit «undokumentiert» thematisiert die Beziehung illegaler MigrantInnen zur Stadt. Bettina Lockemann wird über ihren fotografischen Arbeitsprozess sprechen sowie über den Begriff des Dokumentarischen in der Fotografie. Im Oktober 2011 erschien ihre Monographie «Kontakt-zonen» im Hatje-Cantz-Verlag, die anlässlich ihrer Einzelausstellung im Württembergischen Kunstverein Stuttgart publiziert wurde. Seit Oktober 2010 ist Bettina Lockemann Professorin für Fotografie an der HBK Braunschweig.

Studenten frei!

Mittwoch, 11. Januar 2012, 20:00 Uhr, ACC Galerie
Eintritt: 3 € / erm.: 2 € / Tafelpass: 1 €

Anzeige
Anzeige
Autor: ACC Galerie Weimar Kulturbüro
aus Weimar
Anzeige
Anzeige