Anzeige

Veronika Fischer & Manfred Maurenbrecher „Das Lügenlied vom Glück“

24. Januar 2014 um 20:00
mon ami , 99423, Weimar
Anzeige

Freitag, 24. Januar, 20.00 Uhr:

In ihrer packenden Autobiographie „Das Lügenlied vom Glück“ lässt Veronika Fischer die ost- und westdeutsche Musikszene der 70er- und 80er Jahre wieder aufleben und erzählt dabei die Geschichte einer starken Frau, deren Leben von den Widersprüchen und der Dramatik des geteilten Deutschlands geprägt ist. Veronika Fischer, im thüringischen Wölfis geboren, studierte 1968 bis 1973 an der Dresdner Musikhochschule Gesang. Mit der von ihr 1974 gegründeten Band „Veronika Fischer & Band“ feierte sie in der DDR große Erfolge. 1981 ging sie mit ihrem Mann und Sohn in den Westen. Seitdem hat sie zahlreiche Alben herausgebracht und feierte kürzlich ihr 40jähriges Bühnenjubiläum. An ihrer Autobiographie wirkte der Liedermacher und Schriftsteller Manfred Maurenbrecher mit.
Er hat über 20 eigene CDs herausgebracht und schrieb Liedtexte u.a. für Katja Ebstein, Herman van Veen und Veronika Fischer.
Hier haben zwei Kollegen ganz bewusst den musikalischen Pfad verlassen und stellen sich einer Vergangenheit, die Überraschendes birgt und das musikalische Hier und Jetzt prägt.

Veranstalter: mon ami
Karten gibt es für 12,50 Euro / erm. 8,50 inkl. 0,50 Kulturförderabgabe in der Eckermann-Buchhandlung, Marktstr. 2, Weimar und bei ticket-leistung.de sowie für 17,70 Euro inkl. 0,70 Euro Kulturförderabgabe / erm. 12,50 Euro inkl. 0,50 Euro Kulturförderabgabe an der Abendkasse.

Anzeige
Anzeige
Autor: mon ami
aus Weimar
Anzeige
Anzeige