Anzeige

Da blubbert der Lanz: 9. Oldtimer-Traktoren-Treffen in Dörtendorf

9. Mai 2015 um 09:00
Lanz-Bulldog-Hof Dörtendorf, 07937, Zeulenroda-Triebes
Andreas Saller aus Pößneck will mit seinem historischen Eigenbau-Traktor auch diesmal zum Oldtimer-Traktoren-Treff nach Dörtendorf kommen.
Andreas Saller aus Pößneck will mit seinem historischen Eigenbau-Traktor auch diesmal zum Oldtimer-Traktoren-Treff nach Dörtendorf kommen. (Foto: Privat)
Anzeige

Frank Pohl organisiert am 9. Mai das 9. Oldtimer-Traktoren-Treffen auf seinem "Lanz-Bulldog-Hof" in Dörtendorf.

"Der Klang der Lanz Bulldogs lässt einem das Herz höher schlagen“, schwärmt der Oldtimer-Sammler. Frank Pohl ist vom „Lanz-Bulldog-Virus“ befallen. In den letzten zehn Jahren hat sich der 52-Jährige eine kleine, aber feine „Flotte“ alter Trecker angeschafft. Zu der gehören neben diverser Lanz-Bulldogs auch Traktoren des zu DDR-Zeiten in Nordhausen hergestellten „Famulus“. Aber auch andere historische Landmaschinen stehen im Fuhrpark, alle in unzähligen Stunden neu aufgebaut, frisch lackiert und auf Hochglanz poliert. Und selbstverständlich einsatzbereit.

All diese historische Agrartechnik hält der Besitzer nicht vor der Öffentlichkeit verborgen. Bereits legendär sind seine Oldtimer-Traktoren-Treffen, zu denen Pohl alljährlich auf seinen "Lanz-Bulldog-Hof" einlädt. Jedes Frühjahr strömen tausende Schaulustige zu dem Event, bei dem auch die technische Einsatzbereitschaft der alten Landwirtschaftstechnik unter Beweis gestellt wird.

Am 9. Mai ist es wieder soweit, zur neunten Auflage des Treffens erwartet der Organisator über 50 Oldtimertraktoren aus mehreren Bundesländern. Die historische Landwirtschaftstechnik, die sich keineswegs auf Traktoren beschränkt, kann hautnah unter die Lupe genommen und in Funktion erlebt werden. So gibt es die Dreschvorführung „Von der Bindergarbe bis zum Strohbündel“, bei der eine alte Holzdreschmaschine zum Einsatz kommt, die von einem Lanz Bulldog über einen Transmissionsriemen angetrieben wird. Nebenan können Besucher selbst mit Dreschflegeln per Hand versuchen, das Korn aus dem Stroh zu schlagen. An anderer Stelle zerkleinert ein mobiles Sägewerk, das auch schon einige Jährchen auf dem Buckel hat, Holzstämme und Musik gibt es von einer selbstgebauten Orgel, die von einem historischen Standmotorengebläse mit Luft versorgt wird. Für Aktion sorgt ein Motorsägenschnitzer und auf die Kinder wartet ein kleiner Streichelzoo mit jungen Tieren. Natürlich ist bis in die späten Nachmittagsstunden auch für das leibliche Wohl gesorgt und über allem liegt der Sound der blubbernden Lanz-Bulldog-Motoren!

TIPP: 9. Oldtimer-Traktoren-Treffen am 9. Mai 2015 auf dem "Lanz-Bulldog-Hof" in Dörtendorf (Zeulenroda-Triebes) mit Fahrvorführungen, Rundfahrten und technischen Vorführungen. Beginn: 9 Uhr; Ende: am späten Nachmittag. Eintritt frei!

Anzeige
Anzeige
Autor: Gerd Zeuner
aus Zeulenroda-Triebes
Anzeige
Anzeige