Anzeige

Info-Veranstaltung zur Gleichstromtrasse

1. Dezember 2014 um 19:30
Wisentahalle, 07907, Schleiz
(Foto: Uwe Schlick / pixelio.de)
Anzeige

Das Landratsamt Saale-Orla-Kreis, die Kreissparkasse Saale-Orla und die Bürgerinitiative „Masse gegen Trasse” laden gemeinsam alle interessierten Bürger am Montag, den 1. Dezember 2014, zu einer Informationsveranstaltung zum aktuellen Stand der geplanten Gleichstromtrasse mit dem Netzbetreiber 50Hertz Transmission GmbH in die Wisentahalle Schleiz ein. Beginn der Veranstaltung ist 19.30 Uhr.

Interessierte Gäste sollen im Rahmen der Veranstaltung auf den aktuellsten Stand bzgl. der Planungen für die eventuelle Gleichstromtrasse durch Ostthüringen gebracht werden.
Ursprünglich war diese Bürgerveranstaltung für den 20. Oktober angekündigt worden. Aufgrund der späteren Vorlage des Entwurfs des aktuellen Netzentwicklungsplans wurde dieser Termin nun verlegt, um in der Veranstaltung die neuste Fassung dieses Dokuments vorstellen zu können.

Hintergrund: Derzeit wird in Thüringen heftig um den Bau neuer Stromtrassen diskutiert. Auch den Saale-Orla-Kreis betreffen Pläne für eine Stromautobahn von Sachsen-Anhalt nach Bayern entlang der A 9. Die rund 450 Kilometer lange Leitung soll Bad Lauchstädt mit Meitingen bei Augsburg verbinden. Nach Abwägung einiger Varianten hatte sich der Netzbetreiber 50Hertz Anfang dieses Jahres für diesen Verlauf als Vorzugsvariante entschieden und diese bei der Bundesnetzagentur in die weitere Planung eingebracht.

Die mögliche Inbetriebnahme der Freileitung ist bislang für das Jahr 2022 geplant. Dagegen regt sich massiver Widerstand in Politik und Bevölkerung.
Die Landräte der betroffenen Landkreise Saale-Orla-Kreis, Greiz und Saale-Holzland-Kreis sprachen sich bereits gemeinsam gegen die vorliegenden Ausbauvorschläge für Stromtrassen in Ostthüringen aus und bezweifeln deren grundsätzliche Notwendigkeit. Auch die Thüringer Landesregierung um Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht lehnt den Bau einer weiteren Trasse durch den Freistaat ab. Mittlerweile sind auch andere Trassenverläufe im Gespräch.

Anzeige
Anzeige
Autor: Lokalredaktion Thüringer Vogtland
aus Zeulenroda-Triebes
Anzeige
Anzeige