Anzeige

Stasi-Unterlagen-Behörde informiert in Schleiz

12. August 2014 um 09:00
Rathaus , 07907, Schleiz
(Foto: BStU)
Anzeige

Mehr als 20 Jahre nach Öffnung der Stasi-Unterlagen ist auch in Gera und Umgebung das Interesse an einer Akteneinsicht noch immer groß. Die Außenstelle Gera der Stasi-Unterlagen-Behörde (BStU) bietet am Dienstag, 12. August 2014, im Rathaus Schleiz, Beratungsraum 1, von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr allen Interessierten die Möglichkeit, sich rund um das Thema Akteneinsicht beraten zu lassen und einen Antrag zu stellen.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Außenstelle erläutern die gesetzlichen Regelungen zur Akteneinsicht. "Sollten Sie nicht selbst zur Bürgerberatung kommen können, informiert Sie die Außenstelle Gera gern telefonisch, wie der Antrag auf Akteneinsicht dann gestellt werden kann", teilt Reinhard Keßler von der Außenstelle Gera des BStU mit. Anfragen sind unter folgender Telefonnummer (03 65) 55 18-0 zu den Sprechzeiten Mo. – Do. von 8 - 17 Uhr und am Freitag von 8 - 12 Uhr möglich.

Für die Antragstellung auf persönliche Akteneinsicht wird gebeten, ein gültiges Personaldokument mitzubringen.

Im Rahmen der Bürgerberatung besteht die Möglichkeit, die Wanderausstellung „Stasi Ohn(e)Macht“ zu besuchen. Zeitgenössische Fotos dokumentieren die Auflösung der DDR-Geheimpolizei und den wachsenden Widerstand der DDR-Bevölkerung gegen das SED-Regime.

Zusätzlich stehen im Auftrag des Landesbeauftragten des Freistaats Thüringen zur Aufarbeitung der SED-Diktatur Mitarbeiter der "Beratungsinitiative SED-Unrecht" mit einem "Beratungs- und Gesprächsangebot für Betroffene von SED-Unrecht" zur Verfügung.

Anzeige
Anzeige
Autor: Lokalredaktion Thüringer Vogtland
aus Zeulenroda-Triebes
Anzeige
Anzeige