Anzeige

2. Sinfoniekonzert mit polnischen Gastsolisten in Greiz

23. Oktober 2015 um 19:30
Vogtlandhalle, 07973, Greiz
Marta Magdalena Lelek
Marta Magdalena Lelek (Foto: Karol Komorowski)
Anzeige

Vogtland Philharmonie unter Bartosz Zurakowski

Das Oktober-Sinfoniekonzert der Vogtland Philharmonie am 23.10. um 19.30 Uhr in der Vogtlandhalle Greiz dirigiert mit Bartosz Zurakowski einer der hoffnungsvollsten polnischen Dirigenten. Er wird begleitet von der zur Spitze der polnischen Violinistenschule gehörenden Virtuosin Marta Magdalena Lelek. Beide Künstler sorgten 2014 mit zwei Violinkonzerten von Karl Fiorini auf einer fabelhaften Fünfstern-CD weltweit für Furore und stellen sich dem Publikum nun mit dem höchst anspruchsvollen Violinkonzert von William Walton vor.

Eröffnet wird das Programm zuvor mit der Ouvertüre zu Michail Glinkas Oper „Ruslan und Ludmilla“, einer der beliebtesten Ouvertüren der Weltmusik, und schließt, zur Freude vieler Konzertbesucher, mit der Darbietung der 4. Sinfonie f-Moll von Peter Tschaikowski. Vor allem das russische Volkslied „Stand ein Birkenbaum“, das Tschaikowski im 4. Satz als Variationsthema imposant eingesetzte, brachte dem Werk große Popularität. Der Komponist schrieb einst selbst, es sei das Beste, was er bisher komponiert habe.

Um 18.45 Uhr wird das Konzert durch Dr. Wolfgang Horlbeck im Saal der Studiobühne näher beleuchtet. Der Heimbringerbus fährt unverändert.

www.vogtland-philharmonie.de
www.facebook.de/vogtlandphilharmonie

Anzeige
Anzeige
Autor: Matthias Pohle
aus Zeulenroda-Triebes
Anzeige
Anzeige