Anzeige

9. Greizer Museums- und Kulturnacht - die Bibliothek ist dabei mit Oliver Polak!

30. August 2013 um 20:00
Stadt- und Kreisbibliothek, 07973, Greiz
Oliver Polak
Oliver Polak
Anzeige

Oliver Polak
„Ich darf das, ich bin Jude“
Mein Name ist Oliver Polak, ich bin dreißig Jahre alt – und ich bin Jude.
Sie müssen trotzdem nur lachen, wenn es Ihnen gefällt. Aufgewachsen in der einzigen jüdischen Familie in Papenburg im Emsland, ist Oliver Polak nichts Komisches fremd. Jetzt ist er dreißig und blickt zurück: In seinem ersten Buch erzählt er das Beste aus seinem Leben. Es geht um die beiden Freistunden während der Religionsunterrichts, die er mit den “beiden anderen Losern” (ein Moslem, ein Zeuge Jehovas) verbringt, um die gestrenge jüdische Lehre seiner herrischen Mutter und die daraus folgende Psychotherapie, seine doppelte Beschneidung, seine Jahre in einem orthodoxen Internat in England. Oliver Polak erzählt mit so viel Charme und Chuzpe von seinen ersten dreißig Jahren, dass man Hoffnung für den deutschen Humor schöpft.

Anzeige
Anzeige
Autor: Corina Gutmann
aus Zeulenroda-Triebes
Anzeige
Anzeige