Anzeige

Diashow "Kamerun" am 21. März in der Vogtlandhalle Greiz

21. März 2014 um 19:30
Vogtlandhalle Greiz, 07973, Greiz
Anzeige

„Kamerun – Vom Tschad-See zu den Pygmäen“
Ein Multi-Media-Abend der Extraklasse von Annett und Michael Rischer
am 21. März 2014 um 19.30 Uhr in der Vogtlandhalle Greiz

In einem kurzweiligen Multi-Media-Abend wird uns das „Land der Krabben“ - wie es die Portugiesen einst nannten vorgestellt. An die 5.000 km geht die Reise mit Kleinbus, Eisenbahn und Boot durch Kamerun, das auch oft als „Ganz-Afrika in einem Land“ bezeichnet wird. Beginnend in der brodelnden Hafenstadt Doula führt uns der Weg zum Schimpansen-Reservat Pongo Songo, wo die Primaten ausgewildert werden. Weiter über die Hauptstadt Yaundè geht es mit dem Nachtzug in die Region Extreme Nord. Dort besuchen wir verschiedene Ethnien, wie die Kapsiki in der pittoresken Vulkanlandschaft um Rhumsiki, die Mafa und ganz im Norden die Choa-Araber, welche mit ihren Rinderherden als Nomaden die Sahel-Zone südlich des Tschad-Sees abweiden. In den Reservaten des Norden beobachten wir die Tierwelt Afrikas und statten im Anschluss den Nomadenfischern auf dem Maga-See einen Besuch ab. Ein Höhepunkt der Exkursion sind die Pygmäen im tropischen Regenwald, welche wir nur mit Einbäumen den Lobe-Fluss entlang erreichen und mit denen wir jagen und den Urwald erkunden. In der Hafenstadt Kribi zeugt die Kirche und der Friedhof von der deutschen Kolonialgeschichte. Vorbei an Kaffee- und Teeplantagen, Kakao- und Ananasanpflanzungen geht die Fahrt in den Westen zum Mount Kamerun, dem zweithöchsten Berg von Afrika. Die alte deutsche Kolonialhauptstadt Buea prägen bis heute zahlreiche Häuser jener Jahre. Die Reise führt durch eines der abwechslungsreichsten Länder Afrikas bis zum Golf von Guinea, mit den endlosen schwarzen Sandstränden von Limbe. Voller tiefer Einsichten und unglaublicher Eindrücke über das leben der Menschen zwischen Sahel-Zone und tropischen Regenwald endet der Trip ins heiße Herz Afrikas.

Tickets für diesen Vortrag erhalten Sie im Vorverkauf in der Vogtlandhalle Greiz unter Tel. 03661/62880 und in der Tourist-Information Greiz.

Anzeige
Anzeige
Autor: Marcus Eisel Vogtlandhalle Greiz
aus Zeulenroda-Triebes
Anzeige
Anzeige